Path:
Volume No. 23 (508-563), 1928/06/22

Full text: Vorlagen für die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Berlin (Public Domain) Issue1928 (Public Domain)

519 
städtische Grundstück Kottbuser Strkße 9/10, Britzer Straße 30/27 in 
Größe 3838 qm, wovon 3715 qm Bauland und 114 qm Vorgartenland 
und 9 qm Straßenland sind, kaufen, und hat uns in rechtsverbindlicher 
Form folgendes Angebot gemacht: 
1. Tic Stadtgemeindc Berlin verkauft das ihr gehörige, im Grund- 
buche des Amtsgerichts Berlin-Mitte vorn Kottbuser Tor-Bezirk Band 38 
Blatt Nr. 1131 verzeichnete, Kottbuser Straße 9/10 und Britzcr Straße 27'30 
Hierselbst belegenc Grundstück, wie es steht und liegt, unter Ausschluß 
jeglick>er Gewährleistung an die Terra-A.-G- für Grundbesitz, hier, für 
den Preis von 1 500000 MM. 
2 Sie verschafft ihr ferner das Eigentum an dem im Grundbuche 
vom .Kottbuser Tor-Bezirk Band 13 Blatt 369 verzeichneten, auf 
demselben Plan blau angelegten und mit den Buchstaben u, v, i, k, 1, 
m, n, o, p, r, s, t, u umschriebenen Grundstück Kottbuser Straße 11 hier- 
sclbst, welches der Berliner Nordsüdbahn A.-G. gehört, für den Preis 
von 75 000 .AM, mit der Maßgabe, daß die Tecra-A.-G. verpflichtet ist, 
den vor der Banflichtlinie liegenden Teil unentgeltlich kosten- und lasten 
frei an die Stadt Berlin aufzulassen, sobald die darauf stehenden Baulich 
keiten abgerissen sein werden. Diese Verpflichtung ist grundbuchlich sicher 
zustellen. Etwa auf dem Grundstück Kottbuser Straße 11 lastende Auf- 
iwertungshypotheken werden von dem Kaufpreis von 75 000 .AM in Abzug 
gebracht. 
Tas Grundstück Kottbuser Straße 11 ist 498 qm groß, wovon 304 qm 
Bauland, 179 qm Vorgartenland und 15 qm straßenland bilden. 
3. Ter Kaufpreis von 1500000 AM für das Grundstück Kottbuser 
Straße 9 10 und Britzer Straße 27/30 wird ivie folgt belegt: 
A. Tic Käuferin übernimmt in Anrechnung auf das 
Kausgeld die auf dein Grundstück 
a) für die Viktoria zu Berlin, Allg. Versichernngs- 
A.-G. in Berlin, eingetragene Hypothek im auf- 
gewerteten Betrage "von 274 775,60 .AM 
b) die für die Aktiengesellschaft in Fa. Gebr. Israel 
eingetragene, ani 1. November 1929 fällige und 
zu 6"/b jährt, verzinsliche Restkaufgeldhypothek v. 625 224,— SAM 
zusammen: 899 999,60 MM 
Die Hypothek von 625 224 MM ist jedoch 
der Terra-A.-G. von der Stadt Berlin vom 
1. November 1929 ab aus weitere 10 Jahve 
dergestalt zu stunden, daß sie für die ersten 4 
Jahre, d. h. bis zum 1. Noventber 1933, mit 
6"» und für die Restzeit nick 7°/o jährlich zu 
verzinsen ist. 
8. Auf den Rest von 600 000,40 MM 
wird der Kaufpreis von 150000,— MM 
für das Grundstück Jiüdenstr. 24 Hierselbst, dessen 
Eigentuni die Terra-A.-G. für Grundbesitz der 
Stadt Berlin zu diesem Preise zu verschaffen ver 
pflichtet ist, in Anrechnung gebracht. Der dann ver 
bleibende Rest von 450000,40 MM 
wird der Terra-A.-G. bis zum 1. Juli 1938 ge 
stundet, welche verpflichtet ist, dieses Restkaufgeld 
mit 6»-> jährlich zu verzinsen und die Zinsen in 
vierteljährlichen Beträgen nachträglich innerhalb der 
ersten sieben Tage eines Kalendervierteljahres zu 
zahlen. 
Tie Zinsen erhöhen sich, sobald sie nicht 
pünktlich gezahlt oder der Schuldner init der Ver 
zinsung des Kapitals i» Verzug gerät, um 1«/« für 
die ganze rückständige Zeit. Wegen der Restkanfgeld- 
fordernng nebst Zinsen ist der Gläubigerin eine 
wertbeständige Brieshypothek mit den erworbenen 
Grundstücken zu bestellen. Das Restkaufgeld ist so 
fort zahlbar, wenn 
a) die Zinsen tu den ersten sieben Tagen eines 
Kalendervierteljahres, auch nur teilweise nicht 
bezahlt werden, 
bi die Zwangsvollstreckung in die. Pfandgnind- 
stücke oder einein Teil von ihnen verfügt wird, 
e) ein Nießbrauchrecht an den Grundstücken fiir 
einen Dritten eiitgeräumt wird, 
(i) der jeiveilige Eigentümer oder einer von ihnen 
in Konkurs gerät oder seine Zahlungen einstellt, 
e) die Gebäude nicht ordnungsmäßig unterhalten
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.