Path:
Volume Nr. 68, 19. Oktober 1937

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1937 (Public Domain)

106 
Ich bitte, die bei dem Gebrauch des neuen | . streichen RZm. Biesdorf die ganze Zeile, dafür 
Straßenführers festgestellten Fehlex und Mängel segen „255. R., Biesdorf, Alt-Biesdorf 33, 59 94 87 
dem Organisationsdezernat (P 103) mitzuteilen, das 255 T“, 
m „Feseitigung imieiner spiteren AuSgabe 1“ Seite 56a: streichen die Eintragungen: 
Berlin, den 13. Oktober 1937. ep: Biesmf Mitte AW:, 
Der Polizeipräsident Lp. Biesdorf-Nord usw., 
zeipräsident. Lp. Biesdorf-Schloß usw., 
I. . streichen 259. R. Anruf 259 T, dafür seßen 
Anderung des Zustellpostamtes für das | „256. R. Anruf 256 T“, 
Hauptdienstgebäude. streichen bei Rennbahn Karl8horst (259) T, dafür 
Das Polizeipräsidium, Alexanderstraße 10, wird [ebert „Anruf (256) T“, 
mit dem 14. 2. 1938 dem Postamt Berlin C9 Seite 57, Sp. 2: streichen 14. R. Anruf 184 T, 
(Königstraße 61) zugeteilt werden. (P 2202. 37) dafür sehen „6. R. Anruf 1761“, 
Berlin, den 14. Oktober 1937. MIR 15 R. Anruf 185 T, dafür setzen „7. R. 
Der Polizeipräsident. Präsidialgeschäftsstelle. en ! 
Boliieipräf Präfivielgesafie streichen 16. R. Anruf 186 T, dafür setzen „8. R. 
Anruf 178 T“, 
Berichtigungen für das Teilnehmer- Wache Bahnhof Friedrichstraße streichen 176 T, 
gung „UU x 0 
verzeichnis des Polizeinetzes. dafür seen „Anruf 184T, | . 
Durch die Umnumerierung usw. der Pol.-Reviere Eee em streichen 177 T, dafür 
treten am Montag, dem 18. 10., um 8 Uhr vorm. fol- ! 7 d B , 178 Tb 
gende Änderungen im Teilnehmerverzeichnis für das ..„ Wache Potsdamer Bahnhof streichen zx 
Polizeinetz in Kraft: für sehen „Anruf 186 1“, 
Seite 47, Sp. 1: streichen bei 1. Vernehmungs- | , Zee 95, Sp. + Meisen 2 R. Anruf 1717, 
zimmer den Anruf 191, dafür seen „Anruf 197“, R Ser Nee 2R Hue TGD ür 
Seite 50, Sp. 2: streichen 6. R. Anruf 226 7, dafür 1-5 ".e reichen. 68 nruf - da 
sehen 244 R Men RUT, Die Verzeichnisse sind handschriftlich zu berichtigen 
„ -. - „ - 5 . 
9 streiihen TR. Anruf 227-T, dafür sehen „15. R. Weitere Änderungen folgen nach Herstellung der er 
we I X EN AUREDBWAURETE PRUNNR forderlichen Anschlüsse. (NTA. 2009) 
CINEN O. 1 Sun + DAT jeSCH „IVM Berlin, den 15. Okiober 1937. 
Anruf 236 T“ ' Der Polizeipräsi 
. ; zeipräsident. 
streichen bei Wache Bahnhof Alexanderplatz den .-. . 
Anruf 234 T, dafür sezen „Anruf 228 T“, Nachrichtentechnisches Amt. 
Seite 53, Sp. 1: streichen 233. R. und den Anruf 
63 T, dafür seen „245. R. Anruf 55 T“, | Konsulate. 
Seite 55, Sp. 1: streichen 104. R. Anruf 304 T, NG EHLIET . - "Sische (Kesandtichaft hat 
tusär fen NLM WEN UID ge Men Mal M REM 
desgl. den Anruf bei Markthalle 1 ändern, stallungsurkunde mitgeteilt, daß Hexrx M. J. van 
Seite 55, Sp. 2: streichen 105. R. Anruf 305 T, Schreven zum Königlich Niederländischen General- 
dafür segen „112. R. Anruf 312 T“, fkonsul tant worden iii: Er zi MILES 
i ir 1 sein Amtsvorgänger, Generalkonju ; 
EE M0 311 T, dafür feen 1 belsbeirat“ bei der hiefigen Niederländischen 
"IE: ! Rene Gesandtschaft sein. 
Einen Ma 312 T, dafür seßen ' | 2. Ns h Mitteilung de 6 AuSwärtigen Amis hat 
EI ! 0“ ie hiesige Amerikani - 
desgl. den Anruf bei Markthalle Xl ändern, Reid: Nr den zum Vizekonsul bei dem General 
Seite 56, Sp. 2: streichen 255. R. Anruf 255 T, konsulat der Vereinigten Staaten in Berlin er 
dafür sezen „90. R. Anruf 190 T“, nannten Herrn Herbert P. Fales Sam H 
streichen 256. R. Anruf 256 T, dafür seßen „91. R. | 37 
Anruf 191 7“, | Berlin, den 12. Oktober 1937: : 
itreichen 258. R., dafür segen „RZ.“, Der Polizeipräsident. Abteilung 11. 
Dru: Preußische Druerei- und Verlags-Aktiengesellschaft, Berlin.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.