Path:
Volume Nr. 67, 15. Oktober 1937

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1937 (Public Domain)

" KITS» 
zens „verh ZD 
H.Rei Erbes“ 
Nr. 67 15. Oktober 1937 
WUmiliche Itachrichten 
des Polizet-Präfidiuvms in Serin 
(Als amtliches Manuskript gedruckt) 
NIN | EE RE EEE 
zz 1 ' auch eines etwa gleichzeitig von dem Antragsteller 
Dex heutigen Nummer liegt bei: 5X jeinem 28 Beirichenen Ns er 
, ; erbes erforderlich. Es empfie i aher, die 
4. Anordnung vom 6. Itioher 1937 =- IV GA Unterlagen hierfür bei der Antragstellung vorzu- 
8342. 00 --. Betrifft: Abgabe von Betriebs- legen. (IV 2000. Bd. 6) 
stoffen und von Ersatteilen und Zubehör für Berlin, den 1. Oktober 1937. 
Kraftfahrzeuge (Ordner IV, Band 2, Gruppe A 4). Der Polizeipräsident. 
. 3 - 
Apothekendienst Straßenhandel mit Blumen und Kränzen 
(Anisblatt S DU am Bußtag und Totensonntag. 
Auf Grund d bund 8-9 - „MU h Für die Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung 
Auf Grund der 88 1 und 8 der Unordnung vom * de3 Straßenhandels mit Blumen und Kränzen vor 
15. April 1936 über die Schließung der Apotheken den Friedhöfen an d to T 9. Zz gelt 
der Stadtgemeinde Berlin an Sonn- und Feiertagen ! die Sc CT IUM: genann M EE eber SE 
und während der Nachtstunden (Amtsbl. „für den IV GA 8343 --- 07.36 -- (Amtliche Nachrichten 
Seu SPOR INCH Seim en ZERBE - ' 1936 Seite 127) erlassenen Anweisungen sinngemäß 
3 9- PP- ; 207 
Dienstes die neuerrichtete . Spizweg-Apotheke in Beirlin d ; (yV GA 8343 -- 07) 
Berlin-Hermsdorf, Kaiserstraße 17, der Gruppe € rlin, den 6. Oktober 1937. 
zugeteilt. Die Hirsch-Apotheke, Glienicker Straße 3, Der Polizeipräsident. 
kommt bei dieser Gruppe in Fortfall. (V 3422. 37) 
Berlin, den 27. September 1937. . 
Der Polizeipräsident, Berufsschulpflicht. 
In der Verfügung vom 16. April 4357 betreffend 
In der Übersicht zu der obengenannten Anordnun Mitwirkung der Polizei bei der Gewerbeauffsicht 
vos 15. en 3 u V 3422 -- (Ordner Hp (Ordner IV, Band 1 a, Gruppe A 3) ist unter B 7 
Gruppe E, Amtl. Nachrichten Nr. 31/1936) ist = Seite 12 -- der Besuch der Fortbildungsschule 
nachzutragen: soweit behandelt, als Gefolgschaftsmitglieder gewerb- 
: Se : - 47 licher Betriebe in Frage kommen. Es liegt Anlaß 
SII te: nter Hermsdorf, Kaiserstraße 11, vor, darauf hinzuweisen, daß daneben die Berufs- 
"5 M: p 2 . ke Glicnicer Sträße 3: ist zu schulpflicht für die unverheirateten Hausangestellten 
. Die Hirsch-Apotheke, Glieniäer - I zu imd Haustöchter unter 18 Jahren im Verfolg der 
streichen. u Bestimmung im 8 20 Abs. 2 des Ortsgesetzes be- 
treffend die Berufsschulen in Berlin (Sammlung 
Beantragung von Wandergewerbe- 5er SPEER 04100, Band TU, Abschnitt 11, 
: Nr. eingeführt ist. 
scheinen. An den angegebenen Stellen ist ein entsprechender 
(Amtsbl. S. 248) handschriftlicher Vermerk zu machen. 
Berliner, die für das Kalenderjahr 1938 außer- (IV GA 8602. 2189. 00) 
halb des Gemeindebezirks Berlin ein Gewerbe im Berlin, den 8. Oktober 1937. - 
Umherziehen betreiben wollen, werden in ihrem Der Polizeipräsident. 
eigenen Interesse aufgefordert, unverzüglich die zur 
Ausübung des Gewerbes erforderlichen Baer 
gewerbescheine bei dem Polizeirevier zu beantragen, ELSEN 
in ehe A Anderenfalls kann die Gewerbepolizeiliche Behandlung 
Aushändigung der Scheine M Beginn des neuen Hor Verkaufsstände in Hausfluren und 
Jahres nicht gewährleistet werden. Toreinfahrten (Hausflurstände). 
Bei tellung ist der Nachweis der An- Z . 2 . 
gabe der Autraaste R die Umsabsteuer, den Nach einer „Einzelentscheidung- Des Reichs- und 
Gewerbeertrag und den Reingewinn aus dem Ge- Preußischen Wirtschaftsministers sind Verkaufsstellen 
werbebetrieb des laufenden Jahres, gegebenenfalls | in Toreingängen, Hausfluren, Höfen usw., deren Be- 
103
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.