Path:
Volume Nr. 43, 29. Juni 1937 Polizeiverordnung über die Anlage und Einrichtung und Anordnung von Lichtspieltheatern und über Sicherheitsvorschriften bei Lichtspielvorführungen

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1937 (Public Domain)

8 57. Verbote. 
Verboten ist: 
a) das Niederlegen von Filmen in der Nähe des Lampen- 
hauses; 
bd) die Unterbringung von Kleidungsstüken im Bild- 
werferraum, joweit sie nicht in Schränken erfolgt, die aus 
unverbrennbaren Stoffen hergestellt sind; 
ce) das Rauchen und Dulden 'des Rauchens im Bild- 
werferraum und in den mit ihm in Verbindung stehenden 
Nobenräumen sowie das Betreten dieser Räume mit 
offenem Lichte und das Anzünden von Streihhölzern; 
d) das Betreten des Bildwerfer3-, Umwitel- oder Film- 
aufbewahvung5raums dur< Unbefugte und das Dulden 
derartiger Besuche. 
8 58. Aushang. 
Ein Abdru> der vorstehenden Bestimmungen (88 54 
bis 57) und der Vorschriften unter I11 C und D dieser Vor- 
schriften ist an den Eingangstüren des Bildwerferraums 
und dex mit ihm in Verbindung stehenden Nebenräume 
deutlich le3bar auszuhängen. 
1V. Vorschriften für den Bildwerfer. 
8 59. Lichtquelle. 
Al3 Lichtquelle für den Bildwerfer ist nur eleftrisches 
Qicht zu verwenden. 
& 60. Lampengehäuse. 
(1) Die Lichtquelle muß in einem allseitig umschlossenen 
Gehäuse (Lampengehäuse) eingeschlossen sein, das sich nur 
jo weit erwärmen darf, daß ein an- oder aufgelegtes Film- 
jtücl sich nicht vor Ablauf von zehn Minuten entzündet. 
(2) Der Film darf bei fehlerhaftem Laufe nicht in das 
Lampenhaus gelangen fönnen. 
(3) Das Auflegen von Filmrollen auß das Lampen- 
gehäuse muß durch die Formgebung verhindert sein. 
(4) Das Herausfallen glühender Kohleteil<hen muß ver- 
hindert sein. 
(5) Die Rückwand des Gehäuses kann durc< Spiegel, un- 
verbrennbare Vorhänge oder entsprechende Vorrichtungen 
erset werden. 
(6) Die durch die Lichtquelle etwa entstehenden Verbren- 
nungsgase sind aus vem Lampengehäuse unmittelbar ins 
Freie oder in einen Schornstein abzuführen. 
95
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.