Path:
Volume Nr. 23, 6. April 1937 Gebührenordnung für amtstierärztliche Dienstgeschäfte

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1937 (Public Domain)

ziehung im Verwaltungszwängsverfahren. Die 
Vornahme einer Untersuchung vor Entrichtung der 
Gebühren kann abgelehnt werden. 
(7) Die Erhebung von Verwaltungsgebühren 
nac der Verwaltungsgebührenordnung wird durch 
diese Regelung nicht berührt (vgl. RdErl. v. 28. 6. 
1929 --- V 6324, LvMBl. S. 341). 
1) Vgl. GS. 1911 S. 149. 
2) Vgl. GS. 1929 S. 162, 1933 S. 185, 1936 S. 95. 
3) Vgl. RGBl. 1930 4 S. 421, 1933 I S. 261, 527. 
Der Reichs- und Preußische Minister des Junern. 
Die vorstehende Gebührenordnung für amtstier- 
ärztliche Geschäfte tritt am 1. April 1937 in Kraft. 
Gleichzeitig wird die. Gebührenordnung für amts- 
tierärztlihe Geschäfte vom 18. Mai 1932, in der 
Fassung und Ergänzung vom 17. Juli 1933 -- 
Ordner Ul, Gruppe B -- aufgehoben. Sie ist aus 
dem Ordner zu entfernen. 
In der Sammlung „Die Polizeiverordnungen für 
Berlin“ ist die Gebührenordnung im Abschnitt 9 
Nr. 21 unter Hinweis auf die vorstehende Gebühren- 
ordnung zu streichen. (V 4142 a. 37) 
(Amtl. Nachr. Nr. 23/1937) 
uU
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.