Path:
Volume Nr. 47, 23. Juni 1936 Polizeiverordnung

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1936 (Public Domain)

zu öffnenden Flügel von mindestens 35 cm lichter Breite 
und mindestens 1,25 m lihier Söhe haben. 
2. Gitter vor den Fenstern sind nur sulässig, wenn sie sich 
zugleich mit den Fensterflügeln öffnen lassen und deren 
Aufschlagen nicht hindexn. 
Ausnahmen sind für Kassenräume zulässig. 
Ankleideräume, Werkstätten, Auf- 
bewahrung3räume 
S8 109. 1. Anfleideräume für das darstellende Personal 
sowie Werkstätten und Räume zur Aufbewahrung von 
Dekorationen, Möbeln und Requisiten müssen, wenn sie 
innerhalb des eigentlichen Zirkusgebäudes liegen, feuer- 
beständige Wände und De>en sowie rauchdicht schließende, 
feuerhemmende, selbsttätig zufallende Türen haben und 
dürfen nicht in unmittelbarer Verbindung mit dem Zu- 
sHauerraum stehen. 
2. Ankleideräume und Werkstätten müssen den bau- 
polizeilihen Anforderungen an Räume zu dauerndem 
Aufenthalte yon Menschen entsprechen. 
Stallungen, Tierkäfige und Futter- 
. gelasse. 
8 110. 1. Stallungen, Tierkäfige und zur Aufbewahrung 
von Futterstoffen dienende Räume, die nicht in besonderen 
Gebäuden außerhalb des Zirkusgebäudes liegen, müssen 
feuerbeständige Wände und Deen und rauchdicht 
schließende, feuerhemmende, selbsttätig zufallende Türen 
haben. 
2. Die Stallungen müssen mit der Straße durch be- 
sondere, von allen, auch dem Personenverkehr dienenden 
Zu- oder Durchfahrten völlig getrennte, mindestens 4 m 
breite Zu- oder Durchfahrten verbunden sein. 
Kleiderablagen. 
S 111. Besondere RKleiderablagen zu verlangen, bleibt 
für jeden Einzelfall dem Ermessen der Polizeibehörde vor- 
behalten; gegebenenfalls sind die Bestimmungen des 8 19 
zum Anhalt zu nehmen. 
Abschnitts. 
Bauart, 
Wände, De>en und Dächer. 
"8 112. 1.. Die Umfassungswände „von Zirkusgebäuden 
und ihren Anbauten sowie de>entragende Wände müssen 
feuerbeständig, Scheidewände und Dek>en dürfen, soweit 
Db: <-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.