Path:
Volume Nr. 33, 2. Mai 1936

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1936 (Public Domain)

55 
schriebenen Handwerkskarte ist, und in den ' habe ich dem Reichsverband der Seitügel- 
Antrag ein entsprechender Vermerk auf- wirtschaft, Fachschaft 1V: Reisebrieftauben, 
zunehmen. gann gestattet, daß die der 
Unter Abschnitt II Buchst. d der Ver- Reichsfa<hgruppe „Reisebrieftaubenwesen“ 
fügung vom 21. 6. 35 -- IV 1700. 6 -- angesdlosjenen Brieftaubenzüchter während 
(Amtl. Nachr. Nr. 51/35) ist ein handsc<hrift» der Sperrzeit im Jahre 1936 an Sonn- 
licher Hinweis auf diese Veran auf- tagen von 6 bis 9 Uhr und ab 16 Uhr 
zunehmen. (IV 1700. Z. 2) Hine an Werktagen ab 16 Uhr Übungs- 
Berlin, den 27. April 1936. lüge abhalten. 
Der Polizeipräsident. Die Brieftaubenzüchter sind angewiesen 
- i9orhen, feh genebenenjaus durch een von 
4. er Groß-Berlinerx Brieftauben-Reisever- 
Sperrzeit für Tauben, einigung mit Rundstempel versehenen Aus- 
ä 2 Abweichung vo meiner Andöidiung weis zu legitimieren. (V 6230. 36) 
etreffs Sperrzeit für Tauben im Orts- No.-18 . 
bere ER Malin (Amtehl S 74 und Drin den. 28. April 1936. 
Amtl. Nachr. Nr. 25/36) vom 26. März 1936 Der Polizeipräsident. 
Preußische Drucerei- und Verlägs-Aktiengesellschaft Berlin,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.