Path:
Volume Nr. 58, 23. Juli 1935 Verfügung vom 12. Juli 1935

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1935 (Public Domain)

Ordner 1], 
Gruppe F. 
Verfügung vom 12, Juli 1935. 
-=- III. Wa. 7800 -- 
Betrifft: Dienstanweisung für die Bekanntgabe von 
wichtigen Vorfällen auf dem Wasser und von wasser- 
polizeilichen Anordnungen und Maßnahmen im Zu- 
ständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Berlin. 
A. Bekanntgabe wichtiger Vorfälle *). 
Wichtige Vorfälle auf dem- Wasser sind mitzuteilen: 
Lunmittelbardurc< die Betriebsbeamten: 
1. dur< Fernspruch, Drahtung oder Eil- 
boten an das Wasserbauamt, in dessen Bereich sich das 
Vorkommnis zugetragen-hat; Fernruf: 
a) Wasserbauamt Berlin, Kupfergraben E2 2595, 
bd) Wasserbauamt Köpenic>, Köpeni> FX 4 2931, 
ce) Wassevrbauamt Pots8dam, Sdnellamt K 9 Potsdam 4291. 
In Zweifelsfällen ist Wasserbauamt Berlin zu benach- 
richtigen, das die Meldung an das zuständige Wasserbauamt 
weiterleitet. 
s X) Das - Verhalten der Straßenaufsichts5beamten, bzw. 
der Polizeireviere ist durc< die „Dienstanweisung für den 
Telegraphenbetrieb"“ (Ordn. II Gr. H) geregelt. Das NTA. 
venachrichtigt die Abt. I1 Wa. und das zuständige fier 
bauamt, in Zweiselösällen das Wasserbauamt Berlin. Zu- 
ständig ist von der Oberspree bei Baumsc<ulenweg (500 m 
terra der Baumschulenstraße) und von der Schleuje 
Neukölln oberhalb bis unterhalb der Schleuse Charlotten- 
burg und-bis zur Seeitroßenbräge in Plößenseec das Wasser- 
hauamt Berlin, darüber hinaus bis zur Grenze des Landes- 
polizeibezirks Groß-Berlin im Osten das Wasserbauamt 
Köpenig, im Westen das Wasserbauamt Potsdam. Der 
Teltowkanal gehört zum wasserpolizeilichen Zuständigkeits- 
bereich des Landrats des Kreises Teltow. 
ZEIGE 
3
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.