Path:
Volume Nr. 35, 30. April 1935 Polizeiverordnung über Errichtung und Betrieb elektrischer Anlagen

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1935 (Public Domain)

C. Beschaffenheit der Leitungen. 
Festverlegie Leitungen innerhalb von Gebäuden müssen 
gegen mechanische Beschädigungen geschüßt sein. 
Für bewegliche Leitungen dürfen mur Gummischlauch- 
leitungen verwendet werden. 
D. Schalt- und Verteilungsanlagen und 
Leitungsverlegung. 
1. Schalter und Stromsicherungen (Schmelzsicherungen 
und Selbstschalter) sind gruppenweise zu vereinigen; sie 
dürfen dem Publikum nicht zugänglich sein, soweit nicht 
Abweichungen ausdrücklich zugelassen sind. 
2. Die Hauptstromverteilungsanlage ist an einer leicht 
erreichbaren Stelle so anzulegen, daß der Zugang zu ihr 
auch bei Feuer und Verqualmung in anderen Räumen des 
Hauses nicht gefährdet ist. Alle Schalttafeln müssen leicht 
zugänglich jein. 
3. Die Schaltanlagen für verschiedene Stromarten oder 
verschiedene Spannungen sind so voneinander zu trennen, 
daß eine Störung in einem System auf ein anderes nicht 
übergreifen kann. Dies gilt auch für einzelne Anlage- 
teile eines Systems, wenn besondere Sicherheitssirom- 
kreise (3. B. Notbeleuchtung) von diesen abgezweigt sind. 
4, Sowohl in der Hauptstromverteilungsanlage als 
auc< an den Unterverteilungsanlagen sind einfache, über- 
sichtlich gehaltene Schaltpläne auszuhängen, die eine 
rasche Übersicht ermöglichen und auch die Abzweigstellen 
der Leitungen genügend erkennen lassen. Die Strom- 
kreise verschiedener Spannungen oder Stromarten sind in 
diesen Plänen durch verschiedene Farben zu kennzeichnen. 
Die rote Farbe ist lediglich für die Kennzeichnung der ein 
zelnen Stromkreise der Notbeleuchtungsanlage zu ver- 
wenden. 
5. Die Stromversorgung ist allgemein so zu unterteilen 
und einzurichten, daß etwaige Störungen an Einzelteilen 
auf diese beschränkt bleiben. 
11. Anlagen zum Anschluß au Elektrizitätswerke (Umspann- 
und Schalträume). 
1. Die Anlagen zum Anschluß an Elektrizitätswerke 
und die Umspann- und Schaltränme sind grundsäßlich in 
einem besonderen Banwerk im Freien unterzubringen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.