Path:
Volume Nr. 19, 5. März 1935

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1935 (Public Domain)

29 
wes 
Nr. 19 5. März 1935 
Amtliche Nachrichten 
= 
.« oe .» oe oe e e 
PBolizei -Bräsidiums in Berlin 
(Als amtlißhes Manuskript gedru>t) 
Die Polizeiverwaltung Berlin hat folgende Angehörige 
durch den Tod verloren: 
am 21. 1. 1935 den Meister der Schußpolizei Paul Koßurek, Abschnittsfkommando 
Lichtenberg, 
am 29. 1. 1935 den Kriminalsekretär Rudolf Freiwald, KJ. Kb., 
am 31, 1. 1935 den Hauptwachtmeister der Schußpolizei Gustav Nik, Gruppen- 
kommando West, 
am 1.2. 1935 den Hauptwachtmeister der Schutßpolizei Erih Saewert, Ab- 
schnittszkommando Kreuzberg, 
am 3.2, 1935 den Polizeiobersekretär Emil Sturm , zulezt Abt. K, 
am 7.2. 1935 den Kriminalsekretär Franz Ropp el, Abt. K -- II Ad. --, 
am 10. 2.1935 den Oberregierung3- und -veterinärrat Dr. Dr. Arthur Zehl, 
Abteilung V, 
am 20. 2. 1935 den Oberwachtmeister der Schußpolizei Georg Wehmeyer, 
Abschnittskommando Prenzlauer Berg. 
Das Andenken der Verstorbenen wird stets in Ehren 
gehalten werden. 
Berlin, den 27. Februar 1935. (P. 3605) 
Der Polizeipräsident. 
v. Leveßow. 
Hation. auch beim RDB. angemeldet haben, nur 
Beamtenorganisation dem Kameradsc<haftsbund angehören. Ihre 
„Durc< RdErl. d. RuPrMdI. zgl. i. N. d. Zugehörigkeit zum RDB, erlischt am 
Z1MPräf. (8B.) v. 29. 1. 1985 ist im 1. De) 38. 
NBliV. S. 160 die zwischen dem Reichs- Neben die in den Amtlihen Nachrichten 
»und der Deutschen Beamten und dem Fx. 91 [von 1934 auf Seite 184 abgedruste 
":ameradschaftsbund Deutscher Polizei- Berichtigung betr. Beamtenorganisation ist 
"camten getroffene Vereinbarung bekannt- ein Hinweis auf diese Veröffentlihung zu 
3egeben worden, durch die der Kamerad- seen. 3035. 3) 
'haftsbund dem RDB. ab 1. 1. 1935 einge- Berlin, den 11. Februar 1935 
oliedert worden ist. a Ziffer 1 der Ver- ? : - ? 
einbarung dürfen die Polizeibeamten, die Der Polizeipräsident, 
ji jowohl beim FENEN HaHSDUED als v. Leveßow,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.