Path:
Volume Nr. 91, 13. November 1934 Marktordnung vom 6. November 1934

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1934 (Public Domain)

S 2. Der 8 3 der Marktordnung vom 3. Dezember 
1929 (Amtsblatt Seite 342) erhält folgende Fassung: 
„Gegenstände des Marktverkehxrs8. 
S 3. (1) Zum Weihnachtsmarkt sind außer den im 
S 66 Abs. 1 Ziffer 1 und 2 der Reichsgewerbeordnung 
bezeichneten Wochenmarktartikeln Verzehrungsgegen- 
stände und Fabrikate aller Art zugelassen. Die 
Gegenstände, die nach 8 56 Abs. 2 der Reichsgewerbe- 
ordnung vom Feilbieten im Umherziehen ausge- 
nommen sind, dürfen auch auf dem Weihnachtsmarkt 
nicht gehandelt werden, außer Feuerwerkskörpern, 
Christbäumen und geringwertigen Shmudsachen und 
Bijouterien.“ 
Der Polizeipräsident, 
v. Levehow. 
Neben den Marktordnungen betr. Weihnachts- 
markt vom 3. 12. 1929 -- Amtsbl. S. 342, Sammlg. 
der Pol.-Verordnungen Band 11, Abschnitt 15. 
S. 32 und vom 1. 12. 1931 -- Amtsbl. S. 289, 
Ordner IV, Band 1, Gruppe A2 -- ist am Rande 
zu vermerken: „siehe Marktordnung vom 6. No- 
vember 1934 (Amtsbl. S. 323, Ordner IV, Band 1. 
Gruppe A 2)". 
(Amtl. Nachr, Nr. 91/1934)
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.