Path:
Volume Nr. 7, 26. Januar 1934 Verordnung vom 17. Januar 1934

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1934 (Public Domain)

Ordner 11], 
Gruppe B. 
Verordnung vom 17. Januar 1934, 
-- V. 4200. 34 -- 
Betrifft: Die Ordnung auf dem städtischen Vieh- 
hof zu Berlin. 
(Amtzbl. S. 22) 
Auf Grund der 88 69, 70, 149 Abs. 1 Nr. 6 der 
Reichsgewerbeordnung in der Fassung der Bekannt- 
machung vom 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und 
der 88 84, 85 der Preußischen Gewerbeordnung vom 
17. Januar 1845 (GS. S. 41 ff) wird die Polizei- 
verordnung betreffend die Ordnung auf dem Städti- 
schen Viehhofe zu Berlin vom 20.. Januar 1930 
(Amtsbl. für den Landespolizeibezirk Berlin S. 38 ff) 
im Einverständnis mit dem Magistrat wie folgt ge- 
ändert: 
1. 8 6: Im Absaß a ist das Wort „nur“ zu streichen. 
Hinter das Wort „Feiertagen“ ist einzufügen 
„jedoch“. 
Als Absaß b ist neu einzuseken: 
b) Das an den einzelnen Markttagen zum Vexr- 
fauf zu stellende und dem Markie mit Fuhrwerk oder 
Kraftfahrzeug zuzuführende Vieh muß die Tore des 
Viehhofes bis um 19 Uhr des Tages vor dem Markte 
passiert haben und der Viehhof-Inspektion gemeldet! 
sein. 
Ausnahmen sind nur dann statthaft, wenn das 
Vieh wohl gemeldet ist, aber durch einen nachge- 
wiesenen Unfall der Transportmittel verspätet 
einläuft. 
Die bisherigen Absäße b, € und 4 erhalten die 
Bezeichnung 6, 4, e. 
SEE
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.