Path:
Volume Nr. 60, 31. Juli 1934

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1934 (Public Domain)

124 
Nr. 60 31. Juli 1934 
Amtliche Nachrichten 
oe . - eee : B 
Polizei- Präsidiums in Berlin 
(Als amtliches Manuskript gedrudt) 
PARETE NEN “ “ IT EREN IEERNINRNENIRINE: 
a eee 
Abschrift, 
Der Reichsminister des Jnnern. 
1.200 A/1.7. Berlin NW 40, den 1. Juli 1934 
Nachstehenden Erlaß ersuche ich sämtlichen Beamten bekanntzugeben: 
Die Vorgänge des 30. Juni 1934 haben gezeigt, daß vereinzelte Bestrebungen vorhanden 
gewejen sind, gegen den Willen des Führers eine eigene Politik zu betreiben, damit den 
Führer und die Reichsregierung in Schwierigkeiten zu bringen und den gesamten national- 
sozialistischen Staat zu zerstören. Der nationalsozialistische Staat ist aber auf unbedingten 
Gehorsam, Disziplin und Unterordnung unter den Willen des Führers und seine 
Beauftragten aufgebaut. Die Vollstreer des Willens des Führers sind die Mitglieder 
der Reichzregierung und die ihnen unterstellten Gliederungen, demnach vor allem auch 
die Staatsbehörden. 
Sämiliche Beamte sc<hulden nach den geseßlichen Bestimmungen ihren Vorgesekten 
unbedingten und ausschließlihen Gehorsam, Txeue und Hingebung an ihre Amtspflichten. 
Sie sind ihnen allein hierin voll verantwortlich. 
Wenn mir auch irgendein Sabotageakt aus den Reihen der an Pflichterfüllung und 
Gehorsam sowie an die Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gewöhnten Beamten 
nicht bekanntgeworden ist, will ich doch keinen Zweifel darüber lassen, daß ich jeden 
Versuch von Ungehorsam und Sabotage am großen Werke unseres Führers entsprechend 
ahnden werde. Jeder Vorgesekte hat darauf zu achten, daß die ihm unterstellten 
Beamten auch weiterhin ihre Pflicht voll und ganz erfüllen. Gegebenenfalls ist an mich 
auf dem Dienstwege zu berichten. 
Frid. 
An alle Länderregierüngen, für Preußen an den Herrn Preußischen Ministerpräjidenten 
mit Überdru> für die Herren Reichsstatthalter. 
Der vorstehende, im Pr.Bes.Bl. Nr. 29, S. 241, abgedru>te Runderlaß gilt auch für die 
Beamten der der Staatsaufsicht uüterstehenden Körvyerschaften, Stiftungen und Anstalten 
des öffentlichen Rechts. Diese sind auf die Beachtung des Runderlasses hinzuweisen. 
- (P. 3100. 1. 34) 
Berlin, den 26. Juli 1934. 
Der Polizeipräsident. 
TI. V.: Bredow. 
des
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.