Path:
Volume Nr. 29, 17. April 1934

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1934 (Public Domain)

57 
worden sind, können auf besonderen An- Berlegun 
boa mit Einverständnis ihrer Dienststelle qu % . 
zum Unterricht wieder zugelassen werden, des 29, Polizei- eviers, 
wenn ihre weitere Ausbildung im dienst- Das 29. Polizei-Revier ist am 28. 3.34 
lichen Interesse lent: Die Anträge sind | ygyn Berlin W5, Von-der-Heydt-Str. 1, 
über die Dienststellen an P. (Org.-De- nach Berlin W 35, Regentenstr. 10, ver- 
zernat) zu richten. . (P. 3715. 34) legt worden. 
Berlin, e Zioligeipräfivent Die Anrufnummer des Postsernsprec 
. ses ist jezt: Kurfürst 0445. 
„zr 5- V.: Krebsc<hmar. ansminises ii jeht erf 34. R. 29) 
Yerlin-Schönevern, den 4. April 1934. 
Durchführung der neuen Abteinng V: 
Straßenverkehr8ordnung. WB 
M erelden ie nen ae Verlegung des Gewerbe- 
verkehr (Straßenverkehr5ordnung) vom aufsichtsamts Lichtenberg- 
20. 3. 1934 (GS. S. 169) in Kraft ge- Friedrichshain. 
treten: Zu ihrer Durchführung ist der S . r Iles 
Runderlaß vom 28. 3. 1934 -- II M 31b Die Diensträume des Gewerbeaufsichts- 
Nr. 9/34 => (MBliV. S. 535). ergangen. amts Lichtenberg-Friedrich8hain sind am 
Nach 8 48 Abf. 1 der Straßenverkehrs- 20- März 1934 von Berlin, Mühlenstr. 
ordnung. Jind. die „entgegenjtehenden. und Nr. 70--71, nac< Berlin 017, Koppen- 
Teimlaulenden Veroxdnungen.. und. .Be=1 |traße 96, Erdgeschoß, verlegt worden. 
tammungen überholt. Danach finden die Fernsprecher: E 9, Friedrichshain 5708 
musten des erjien Oauptteiles der PERE . (W. 2008. 34) 
Berliner Straßenordnung vom 15. 1. Bortin- Schöneberg, den 6. April 1934 
1929 feine Anwendung mehr. An ihre Abteilung W. 
Stelle treten die M rcbeaden Bestim- Reiff. 
mungen der neuen Steaßenverkchroord. - > 
nung: „Ansrechterhaten. Hen bis auf Berlegung des Gewerbe- 
weitere ie orshristen des zweiien . .'/6c.v. 
Hauptteiles der Berliner Straßenordnung aufsichtsamts Südliche 
sowie die Bestimmungen der Polizeiver- Bororte. 
ordnung über Verkehrsbeschränkungen in ; . . | 
bestimmten Straßen (Ausführungsverord- Die Diensträume des Gewerbeaufsichts- 
nung zur Berliner Straßenordnung) amts Südliche Vororte sind am 4. April 
vom 15. 1. 1929 mit ihren Anlagen. d. IJ. von Bln.-Lichterfelde, Kyllmannstr. 3, 
Die Durchführung der Straßenverkehrs- nac< Bln.-Stegliß, Am Bäfequell 13, 
ordnung hat nach dem Runderlaß vom 1. Sto> (E>e Schloßstr. und Hindenburg- 
28. 3. 1934 in der Weise zu erfolgen, daß damm), verlegt worden. 
bis zum 1. 5. 1934 die Polizeibehörden Fernsprecher: G 9, Albrecht 2833. 
Diehrenb und aufflärend wirken und M „ „W. 5008. 34) 
Verstöße gegen die Bestimmungen der Berlin, den 10. April 1934. 
Straßenverkehrsordnung, soweit ne leich- Abteilung W. 
terex Art sind, mit einfachen Verwar- Reiff. 
mungen, a9nven sollen. ; Diess pie -- --- 
Handhabung bis zum 1. 5. ezie . . 
jich jedoch nur as die Vorschriften, die Genehmigte Sammlung. 
gegenüber dem vier igen Rechtszustand Der Herr Preuß. Staatskommissar für 
und der bisherigen Handhabung der Ver- die Regelung der Wohlfahrtspflege hat 
kehrsvorschriften dur< die Polizei eine durch Srlaß vom 4. April d. I. =- 
Änderung bringen. BVerkehrsübertretun- IV W 61941. 3 -- dem Verein zum 
gen, die schon bisher mit Strafanzeigen Schuß der Kinder vor Aus- 
verfolgt wurden, sind nach wie vor auh nußung und Mißhandlung e. V. 
in der Zeit vom 1. 4. bis 1. 5. 1934 zur Berlin N24, Oranienburger Str. 13/14, 
Anzeige zu bringen. Wegen der gebühren- die Genehmigung erteilt, öffentliche Geld- 
pflichtigen Verwarnungen sind no< wei- und Sachspendensammlungen durc<4h den 
tere Weisungen abzuwarten. . Versand von Werbekarten und Werbe- 
(anl. V. 2002. 3) briefen zu veranstalten. (V. 2321) 
Berlin, den 12. April 1934. Berlin, den 12. April 1934. 
„Der Polizeipräsident. Abteilung YV. 
I. V.: Krehs<mar. IT. V.: Siehe. 
Preüßische Drückerei- und Verlags8-Aktiengesellschaft Berlin
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.