Path:
Volume Nr. 11, 14. Februar 1933

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue1933 (Public Domain)

22 
! ail Im Interesse einer on en 
Dex heutigen Nummer liegt bei: Fertigstellung es Jahresabschlusses müssen 
a: Verordnung vom 6. Februar 1933 2: nweisungen den Kassen ohne Der- 
GA, 7340, 32 ---. Betrifft: Gr- 3ögerung vorgelegt werden 
gänzung der Verordnung vom 28. No- Die Rassen Werden. angewiesen, „im Be- 
vember 1930 über die Sonntagsruhe im nehmen Rr en „Diensistel . für um 
Gewerbebetriebe mit Ausnahme des Ro ihüsse S ng EINES 
Seesenewerbes (Amtl SS. 400) Dimi Sorgen tragen: (W. 1001. 3) 
/Ordner IV, Band 2, Gruppe A 4). Berlin, den 10. Februar 1933. 
" =-8 Der Polizeipräsident. 
Konsulate. Jahre8bescheinigungen 
Das Spanische Konsulat in Berlin ist Tt ; ki 
aI WER Whakeen Str. 21, un fMrdie Beteranenbeihilfen. 
worden. „Die Botizeiteniere werden angewiesen, 
Fernsprehnummer: B5 Barbarossa 0430. die Jahresbescheinigungen, die von den 
(IL 7000. 33) Retenaum bis ium in. Minz 1535 vorzu“ 
: egen sind, zu sammeln und na oll- 
Berlin, den 8. Feb Daar 1933. jehung der vorgedrudten amtlichen Be- 
Der Polizeipräsident. M entungen bis zum 13. März 1933 an 
. --- die Polizethauptkasse, Buchhalterei 4 (Vete- 
. vanen-Veriwaltung), einzusenden. Der 
Abschluß Unlng ist mit der Revierbezeichnung zu 
7 versehen. 
des Rechnungsjahres 1932. Die Wohnungsangaben -.auf den Jahres- 
Rechtzeitige Einreichung und Anweisung boscheinigungen sind zu prüfen und nötigen- 
von Rechnungen. falls zu berichtigen. Verspätet Hyrgeicie 
Die Polizeiamtskassen jhließen am Jahresbescheinigungen sind beschleunigt 
25. April d. ZJ. das Rechnungsjahr 1972 ab: nau reimen rnsbücher die früher von den 
Die Dienststellen werden ersucht, dafür . Oer 1 
Sorge zu tragen, daß sämtliche En ani Beicranen im (Marz jeden Jahres vorzu 
über M gefäete Arbeiten und Liesexunten g ' (Ww. 3 1716. 1935) * 
im laufenden Rechnungsjahre bis spä- Berlin: den 10 Februar 1933. 
testens 10. 4. 1933 den zur Anweisung zu- ! m 20m : 
ständigen Dienststellen zugehen. Der Polizeipräsident. 
Die Fristen für den Singang der An- - 
weisungen bei den Polizeiamts- Abhanden gefommene Akten 
kassen sind folgende: 9 lakt 
a) für Einnahmeanweisungen: 20. 4. un Persona arten. 
1933, Der Vorgang Kü. 10569 K. 9. 32, be- 
b) für Aus8gabeanweisungen zur Zahlung treffend Desiderius Kürschner, 23. 12. 
im PBostsche>- oder Girowege: 21. 4. 1938, 14883 Foppanyzanio (Ungarn) geb. sowie 
ce) für Ausgabeanweisungen zur Bar- dessen Persona akten K. 168 234 sind ab- 
zahlung: 23. 4. 1933. handen gefommen. Laut Ordnungsbuch 
Nach diesen Terminen dürfen Anweisun- von KJ. 1V.1. ist der vermißte Vorgang 
en nur durch die Abteilung W auf die mit Personalakten am 5. 12. 32 an 
Bolizeihauptkasse zu Fonds3aus- 4. M. verfugt und seither verschwunden. 
gleichen gegeben werden, und zwar: Bei Auftauchen dora Nachricht und 
2) Ginnahmeanweisungen bis 30:4. 1933, Runs 7 SIV 
b) Ausgabeanweisungen bis 3. 5. 1933, Berlin, den 7. Februar 1933. 
c) Buchungsanweisungen bis 4. 5. 1933. Abteilung K. 
Preußische Drucerei- und Verlags-A.-G. Berlin
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.