Path:
Volume Nr. 94, 2. Dezember 1930 Polizeiverordnung vom 18. November 1930 ... betrifft: Ergänzung der Polizeiverordnung vom 20.8.1930, betr. Polizeistunde

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue1930 (Public Domain)

Ordner IV, Band 4, 
Gruppe A 1. 
PBolizeiverordnung 
vom 18. November 1930. 
= 804. 11. GK. 16. 30 =. 
Betrifft: Ergänzung der Polizeiverordnung vom 
20. 8. 1930 (Amtsbl. S. 287) betr. Polizeistunde. 
' -  (Amtsbl. S. 386.) 
Auf Grund der 88 6, 12 und 15 des Gesetßes 
vom 11. 3. 1850 über die Polizeiverwaltung (GS. 
S. 265), des S 14 des Gaststättengesetzos vom 28. 
4. 1930 (RGBl. 1 S. 146), des Abschn. 1 Ziffer 3 
der Preußischen Verordnung vom 18. 6. 1930 zur 
Durchführung des Gaststättengeseßes (GS. S. 117), 
des Abschn. 11 der Ausführungsbestimmungen zu 
8 14 Ziffer 4 vom 5. 6. 1930 (MBljV. S. 541) und 
der SS 137 und 139 des Geseßes vom 31. 7. 1883 
über die Allgemeine Landesverwaltung (GS. S. 
195) verordne ich mit Zustimmung. des Herrn Ober 
präsidenten der Provinz Brandenburg: und von 
Berlin für den Umfang. des Landespolizeibezirks 
Berlin folgendes: 
S I. Der erste Absatz des 8 1 der Polizeiver- 
ordnung vom 20. 8. 1930 erhält unter Fortfall des 
bisherigen Wortlauts folgende Fassung: 
- „Sür alle Gast- und Schankwirtschaften wird 
der Beginn der Polizeistunde auf 3 Uhr, ihr Ende 
auf 6 Uhr festgesetßt, soweit nicht gemäß 8 2 Aus= 
nahmen zugelassen sind.“ 
- S2. Der dritte Absaß des 8 2 der Polizei= 
verordnung vom 20. 8. 1930 wird unter Fortfall 
des bisherigen Wortlauts wie folgt abgeändert: ; 
„Sm Falle eines dringenden öffentlichen. Be- 
dürfnisses kann für einzelne Betriebe unter -Vor= 
I 4 
A
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.