Path:
Volume Nr. 28, 16. April 1929 Polizeiverordnung vom 2. April 1929 ... betrifft: Feld- und Forstschutz

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1929 (Public Domain)

der zuständigen Hauptstelle für Pflanzenschutz nach= 
gewiesen werden, zu bestreichen. Sofern die Be- 
kämpfung aussichtslos erscheint, sind die Apfel= 
bäume bis zu dem obengenannten Cermin zu ver- 
nichten, gegebenenfalls nach Anhörung anerkannter 
Sachverständiger. 
.. (3) Apfelbäume aus Beständen, in denen die 
Bertilaung der Blutlaus nach- &eststellung der 
Sachverständigen nicht hinreichend durchgeführt ist, 
dürfen nicht versandt werden. 
8: 19. 
Zur Revision der mit Apfelbäumen be= 
pflanzten Grundstücke sind von dem. Polizeipräsi- 
denten Sachverständige bestellt, die von der Haupt= 
stelle für Pflanzenschutz bei der Landwirtschasts= 
kammer als Jolche anzuerkennen sind. Diese Sach 
verständigen haben sich durch eine von der Haupt- 
stelle für Pflanzenschutz auszustellenden Bescheini- 
gung auf Erfordern auszuweisen; das Betreten der 
Grundstücke ist ihnen zu gestatten. 
WW. 
Zerkehr mit Holz (8 39 ZSPS.). 
8 13: 
(1) Wer unverarbeitetes Holz einschließlich 
des Rafs- und Leseholzes, Wurzelstöcke oder Ab= 
raumreisig, Birkenreiser, Bandstöcke, (Reisstäbe) 
jeder Holzart, Korbruten oder Zaschinen in den 
Ortspolizeibezirk Berlin einbringt, in ihm entnimmt 
oder befördert, hat sich von dem Eigentümer oder 
Nutznießer des Geländes, aus welchem das Holz 
entnommen ist, eine Bescheinigung über den red= 
lichen Erwerb ausstellen zu lassen. 
(2) Die Bescheinigung hat der Einführende bei 
der Entnahme, der Besörderung oder dem Ber= 
kauf des Holzes bei sich zu führen und den Polizei- 
beamten auf Verlangen vorzuzeigen. 
8 14. 
(1) Aus der Bescheinigung müssen Art 
und Menge der in 8 13 genannten Holzarten, 
MR u
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.