Path:
Volume Nr. 57, 2. Oktober 1928 Polizeiliche Anordnung vom 20. September 1928 ... betrifft: Verbot des Anhängens von Sportfahrzeugen an Schleppzüge

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

Ordner 1, 
Gruppe F. 
Polizeiliche Anordnung 
vom 20. September 1928. 
(1352.41. 23. S. 1-28) 
Betrifft: Berbot des Anhängens von Sport= 
fahrzeugen an Schleppzüge. 
(Amtsbl. 8. 254.) 
Onfolge wiederholt eingegangener Beschwer= 
den über Anhängen von Sportfsahrzeugen an 
Schleppzüge ordne ich hiermit auf Grund des 8 111 
Abs. 2 der Strom= und Schiffahrtspolizeiverord= 
nung für die dem Polizeipräsidenten von Berlin 
unterstellten Wasserstraßen vom 15. Oktober 1899 
(Sonderbeilage zu Stück 47 des Amtsblattes Pots= 
dam) in der Fassung der Polizeiverordnung vom 
17. April 1928 (Amtsblatt Berlin S. 95) für den 
Bereich der mir unterstellten Wasserstraßen fol= 
gendes an: 
„Oporkfahrzeuge dürfen an Schleppzüge nur 
mit Erlaubnis des Ochleppzugführers unter Beach- 
tung der für Schleppzüge bestehenden Bestimmun 
gen angehängt werden. Das Anhängen von Oport= 
fahrzeugen ohne Erlaubnis des Schleppzugführers 
ist verboten.“ 
Diese Anordnung tritt mit ihrer Beröffent= 
lichung im Amtsblatt in Kraft. 
Der Polizeipräsident, 
8.:B. Dr. Mosle. 
(Amtl. Nachr. Nr. 57, 1928). 
B
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.