Path:
Volume Nr. 55, 25. September 1928

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

wonach die Weisermappen nur in senkrechter ' fügung vom 5. Mai 1927). Dagegen ver- 
Richtung zu beschreiben sind. Zwischen 2 liert jie nach dem zur Zeit geltenden russi- 
roten bezw. auf Vordruck 2424 zwei schwar-= schen Recht ihre russische Staatsangehörig- 
zen Jenkrechten Strichen ist jede Zeile nur keit nicht. Sie besitzt mithin infolge der 
einmal für die Beschreibung zu benutzen. .- Cheschließung Jowohl eine deutsche als auch 
Die Dienststellenleiter bitte ich, für die dir zussihde Hiamirongebörigkeit d Sir 
Durchführung vorstehender Anordnung Fie 3 ASE 147 us Paß 
Sorge zu tragen. (1472 P. 2. 28.) führen. Die Einziehung des russischen 
Berlin, den 20. September 1928. Passes muß unterbleiben. 
Der Polizeipräsident. (251 IA. Sr. A. Allg. 28.) 
3. B. Dr. Mosle. Berlin, den 18. September 1928. 
EZ Abteilung IA, FJremdenamf. 
. Goehrke. 
Eheschließungen zwischen 
Deutschen und Russen und 
Führung eines deutschen Verlorene Ausgabe- 
Passes neben einem anweisung. 
ru en aß. Am 15. Mai 1928 ist hier unter Abt. II] Tgb. 
; sisch P ß Nr. 1412/28 3a eine Ausgabeanwei- 
1: sung über 39833,08 ZH zur Berrechnung 
Eine Deufsche, die einen russischen Staats= bei Kap. 91 Cit. 38 Rr. 1a des Kassenan- 
angehörigen heiratet, verliert ihre inlän- Ichlags der Polizeiverwaltung Berlin an 
dische Staatsangehörigkeit gemäß der all» die Polizeiamtskasse Alexanderplatz in den 
gemeinen Bestimmung in 8 17 Ziffer 6 des Geschäftsgang gegeben worden. Die An- 
deutschen Neichs= und Staatsangehörig- weisung ist dort nicht eingegangen. 
keitsgeseßes vom 22. 7. 1913 (Abschnitt C Alle Dienststellen werden ersucht, nach dem 
Siffer 5 der Berfügung vom 5, Mai 1927 Zorbleib der Anweisung zu forschen und sie 
- I. 5. Gen. 27 -- betr. Staatsangehörig- . Sha u ; 0... 
keit Ordner "VI G v. A). D beim Auffinden Jofort an die Polizei- 
eit, Oroner öruppe V. A.). Dagegen Pimtskasse Alexanderplatz, Buchhalterei 3, 
erwirbt sie durch die Eheschließung nach dem weiterzuleiten 
zur Seit geltenden russischen Recht die russi- . 
sche Staatsangehörigkeit nicht. Sie wird (Abt. I Cgb. Nr. 2886/28 3a) 
mithin durch die Eheschließung staatlos. Berlin, den 21. September 1928. 
I. 
Eine russische Staatsangehörige, die einen Adfeisung In 
Deutschen heiratet, erwirbt durch die Che- ö. A. Möller. 
schließung die Staatsangehörigkeit des 
Mannes gemäß 8 6 des genannten Gesetzes IESE 
Qbschnitt A. Il der obengenannten Ber- 
192
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.