Path:
Volume Nr. 38, 3. Juli 1928

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

Ber Polizeipräsident zu Berlik 
- Ceitender Polizeiarzt 
Hierzu 4 Anlagen für den 193 Dolizeiarz 
Ordner. - Wi. GUL 1928 
Nr. 38 3 Jußihpe- 
Freer aet riemen rin ferneren 
Amtliche Nachrichten 
des 
EV 
Bolizei-Präfidiums zu Berlin 
(Als amtliches Manuskript gedru>t) 
NNTER TT 
ERTEILEN TENEN BERNE wird in den Dienstgeschäften vom Gerichts- 
- medizinalrat Dr. Srh. von Maren bolt 
Der heutigen Nummer liegen bei: vertreten. 
Biehseuchenpolizeiliche Anordnung vom lI. 9a. Kr. u. G.Ae. 106/28.) 
24. Mai 1928 -- V, 4643 MsL. ---. 
Betrifft: Geflügeleinfuhr. (R. Anz. vom „in 
5. 6. 28, Nr. 129.) (Ordner 11, 
Gruppe B.) 
8 Biehseuchenpolizeiliche Anordnung vom Krankenkasse 
21. Suni 1928. --- 1. 3a. 153. 28. --, Be- der staatlichen Beamten 
trifft: Regelung des Biehverkehrs auf des Pol. Präs. Gx.-Berlin 
dem städtischen Vieh= und Schlachthof P P s B 
Berlin O0. (Ordner I11, Gruppe B.) Nachstehende Saßungsänderungen treten 
Polizeiverordnung vom 23. Juni 1928. von sofort ab in Kraft: 
= 1. 90.Y4.M 41.2.-. Betrifft: s 1 Ziffer 15: 
Oeffentliche Anpreisung von Atznei- 3m 3. Satz hinter dem Wort „Eine“ ist 
H zütten (Ordner 4, Gruppe FE 3 einzuschalten: „Kur oder eine“. 
- Sllarktpolizeiverordnung vom 27. Zuni Ez . : 
1928. -- 50 II G.B, 5. 28 --, Betrifft: ; nE Siffer 16 ist ganz zu streichen. 
Abänderung der Marktzeiten für den 0: . . . 
Großhandel mit Fleisch in Berlin. (Ord- Derz2. Absatz bis Ende des s 10 ist zu streichen. 
ner IV, Band 1, Gruppe A2.) S 13: 
E 46. Berichtigung zum Sernsprechteilz In der Ueberschrift ist zu streichen: „und der 
nehmerverzeichnis für die automatische Kurbeihilfe“. Der2. Absatz ist ganz zustreichen, 
Sernsprechanlage der Polizei=Verwaltung = --- 
Berlin. (2. Ausgabe Oktober 1926.) S9 der Kramnkenordnung erhält hinter Ab- 
. . . , jJatz 2 folgenden Zusatz: Außerdem für 
4 ws SEUEE den Kassenbereich Groß-Berlin die Ope- 
rationskosten nach den Mindestsäten der 
PrGebOrdn. 
Personalnachrichten. Absatz 6 erster Satz ist zu streichen. 
Der Kreisarzt des Bezirks Spandau, Absatz 8 ist ganz zu streichen. 
Medizinalrat Dr. Börnstein, ist vom . . 
2. ZSuli bis 4. August beurlaubt und wird s 15 der Krankenordnung ist zu streichen. 
in den Dienstgeschäften von Medizinal- Seite 7 der Saßungen: Muster 3, 6 und 
Assessor Dr. Brunow vertreten. 7 Jind zu streichen. 
(L. 9a. Kr. u. G.Ae, 96/28.) Als vorläufiger Beschluß zu s 1 
SGiffer 7 der Saßung: 
Der Gorichtsmedizinalrat des Gerichts= Bei erstmaliger Beschaffung von ärztlich 
arztbezirkes V, Dr. Homm eric, ist vom als dringend notwendig verordneten Gummi- 
3, SGuli bis 8. August 1928 beurlaubt und strümpfen wird ein Zuschuß von 6 X4 pro
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.