Path:
Volume Nr. 37, 26. Juni 1928 Verfügung vom 16. Juni 1928 ... betrifft: Dienstanweisung für die Revierkriminalbeamten

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

3,“alle von Gerichtsbehörden oder Polizeidienststellen ein» 
gehenden Erjuchen, |, 
alle Ermittelungen oder Beobachtungen, die auf Grund 
von Depeschen oder Beröffentlichungen in Sahndungs- 
blättern angestellt wurden; . 
- die Berteilung von Qaufzetteln und Bokanntmach magen. 
Richt in das Tage- oder. Aktenbuch einzutragen sind: 
1. alle Personalsachen (Urlaubsgesuche, 'Krankmeldungen, 
Unterstützungsgesuche,. Borladungen), ] 
9. Berfügungen, die eine allgemeine Dienstanweisung ent- 
halten. 
Ist aus „Zweckmäßigkeitsgründen Sührung eines getrenn= 
ten Tage- und 9IAktenbuches angeordnet oder gestattet, jo sind 
die unter Ziffer. 1 und 2 angeführten Vorgänge in das Tage= 
buch, die unter 3--5 angeführten Borgänge in 'das Akten- 
buch einzutragen. 
Yeber die von Schutzpolizeibeamten in Kriminalsachen 
vorgenommene erste Tätigkeit ist von diesen eine entsprechende 
Eintragung in die Kriminaltagebücher 3u fertigen. 
Aufgabe des Dienststellenleiters des Kriminalbüros bleibt 
es, dafür Sorge zu tragen, daß die Eintragungen Jo vollstän= 
dig sind, daß sie eine ausreichende Unterlage für die von der 
Kriminalpolizei zu erstattende Anzeige bilden. Falls eine Er- 
gänzung der Eintragung nofwendig erscheint, hat dies im Be- 
nehmen mit dem eintragenden Beamten zu geschehen. 
Die Eintragungen haben unverzüglich zu erfolgen. 
Zur Nachtzeit ist. das Kriminaltagebuch dem Wacht= 
habenden in Beorwahrung zu geben. 
XVI. 
Alarmierung der Kriminalbeamten. 
Um eine Alarmierung der Kriminalbeamten zu ermög 
lichen, sind folgende Bestimmungen getroffen: 
- Jeder Kriminalbeamte hat einen Alarmzettel und einen 
Schlüssel zu. Jeinem Wohnhaus in seinem Wohnungsrevier 
persönlich abzugeben. 
- Der Alarmzettel hat die Größe von 14317 cm und soll 
enthalten: 
1.) Yame und Dienstuummer des Beamten, 
2.) Dienststelle, 
wm - 4 = 
90
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.