Path:
Volume Nr. 37, 26. Juni 1928 Verfügung vom 16. Juni 1928 ... betrifft: Dienstanweisung für die Revierkriminalbeamten

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

ständigkeit -- falls erforderlich ünter Zuhilfenahme 
anderer in Frage kommender Reviere -- zu treffen. 
Cine nicht durch sofortige Ermittelungen 'gebotene Za 
rückha/'tung von Sachen oder von Nachträgen zu Jc<we- 
benden Strafjachen ist unzulässig. Die Ermittelungen 
sind vielmehr nach Erledigung der im Rahmen obiger 
Richtlinien erforderlichen Maßnahmen auf dem schnell- 
sten Wege an die zuständige Stelle zu übermitteln. Die 
Revierkriminalpolizei ist jedoch verpflichtet, auch nach 
Abgabe der Akten in Sällen, in denen eine Aufklärung 
nicht möglich war, die Angelegenheit weiterhin im Auge 
zu behalten und etwa noch auftauchende Spuren im Ein» 
vernehmen mit der Stelle, an welche die Akten ab= 
gegeben sind, zu verfolgen. 
Die Reviere sollen Sachen, für doren Bearbeitung 
Sonderdienststellen bestehen, unmittelbar an diese und 
nicht an das zuständige Polizeiamt abgeben. - Auf der 
anderen Seite sind die Kriminalinspektionen der Zen- 
trale und deren Arbeitsgebiete angewiesen, - ErJuchen 
um Mitarbeit bei den zu ihrer SGuständigkeit gehörigen 
Sachen nicht an die Polizeiämter, sondern ünmittel= 
bar an die Neviere zu richten. Sie sind zwar ihrerseits 
berechtigt, den Revieren auch über den Rahmen des 
ersten Angriffs hinausgehende Aufträge zu erteilen, 
sind jedoch verpflichtet, diese önan]pruchnahme nicht zu 
'weit zu stecken, vielmehr die Weiterbearbeitung in erster 
Linie Jelbst in der Hand zu behalten und die Neviere im 
allgemeinen nur zu nebensächlichen Arbeiten in Anspruch 
zu nehmen. 
- Der kriminalpolizeilichen Zuständigkeit unterliegen alle 
unter das Strafgesetzbuch fallenden Berbrechen und 
Bergehen, soweit sie nicht von den Abteilungen 1 A und 
1 Th bearbeitet werden und Berfehlungen gegen die 
Nebengesetze, die nach dem Geschäftsplan der Krimi- 
nalinspektionen = insbesondere der Kriminalin]pektion 
F -- (j. Geschäfts= und NRevioreinteilung des Polizei- 
präsidiums) diesen zugewiesen sind. 
IX. 
Nichtzuständige Arbeitsgebiete. 
Sür die Bearbeitung von Verstößen gegen die nachfol- 
genden Gesetze ist die Reovierkriminalpolizei nicht zuständig:
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.