Path:
Volume Nr. 29, 8. Mai 1928

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

92 
83 Bezirksschornsteinfeger. 
>Die Polizeiverordnung' der Polizeiver - . 3 sch s feger 
waltung in Spandau vom 8. 12. 1902, betr. Om Stöllvertreier des erkrankten Be- 
das Eislaufen, die Herstellung von Eisbah- iirkesc<ornsteinfegers' Paul Blaß, „Bor 
nen und die Entnahme von Eis bei einem (1 O0 34, Kehrbezirk 88, wird hiermit dor 
Teil der Wasserläufe erster Ordnung (Span- Pezirksschornsteinfeger Karl Blaß, Ber- 
dauer Tageblatt Nr. 289 vom 10. 12. 1902), lin Cotheniusstr. 5, wohnhaft, bis auf wi- 
wird für das Gebiet des Ortspoli;eibezirks vres bestellt. 
Berlin aufgehoben. (235. 11. G. B. 12. 28.) 
82 , . 
n .. * Berlin, den 3. Mai 1928. 
Diese Polizeiverordnung tritt mit deim 
Cage ihrer Verkündung in Kraft. ; Abteilung 11. 
(19 11 W. S. 1/28.; 3. A. Dr. Herzog. 
Berlin, den 1. Mai 1928. <<< 
Der Polizeipräsident. - 
Zhr giebel. Wohnungsangebot. 
iin Der Abteilung Ill stehen vier Cinfami- 
jienreihenhäuser in. Bln.-Rosenthal, Schöi- 
. hauser Straße, Kastanienallee und Kirch- 
Müllabfuhr. straße zur Bermietunz an preußische Staat 
Die Polizeiverordnung vom 20. April bedienstete zur Berfügung. 
18 -=-- 7 4 M b. --4 "betr. Ad- Die Häuser bestehen aus folgenden Räu- 
änderung der Polizeiverordnung vom 3. 7. men: 
1925 über, Müllabfuhr in Berlin mit Aus= im Erd i % 3 
: . „ geschoß 1 Zimmer (16 35 qm) 
nahme der Bezirke 12, 16 und 20 (Ord. Ill, und Wohnküche (16,72 qm); im Ober- 
Gr. A, Amtl. Nachr. Ar. 27, Anl. B), ait geschoß 1 Zimmer (18,28 qm), 1 Kari- 
im Amtsbl. für den Landespolizeibezirx mer (19 82 qm), Bad nit Abort.“ 
Berlin auf S. 101 veröffentlicht. Die Uebece= TN IZITR DE 
schrift der Polizeiverordnung ist enisprechen? Bax: der Küche lieot "eine überdachte 
zu ergänzen. Sauslaube mit anschließendem Garten von 
rund 200 qm. Die Häuser sind unterkellert: 
(728. P. 2. 28.) ; 
Bürsia deu“ 02a 4928 und haben ausreichenden Bodenraum. 
s . i ; : . : 
SENT EEE Die Mieie beträgt für das Haus einsch!. 
Her np ain Gartenpacht monatlich 95,-- LM. 
„BB. Dr. eiß. . 
Die Häuser sind sofort beziehbar. Näher? 
zement Auskunft erteilt der Bauherr, die Bau- 
cenossenschaft der Polizei- und Sustizbeam= 
ien, Berlin NW 6, Karlsiraße 38 1, &gern- 
Beterinärbezirk VIVI1L. ipreher: Norden 10046 
Der Veterinärassessor Dr. Mo eb us wohnt BZowerber wollen sich mit der vorbezei! 
. . 2 7 0: zein) - 
M ia Shemateter TIM IN 27 Minde Nee mer 9 
Borfüg. v. 7.4 26 - 420. P. 8. 26 -- 53. Ab- Gaglnääbät ; . 
jaß = O0. III. Gr. B -- ist entsprechend z1 (III 1278/28. 4b3.) 
berichtigen. ais zen Borlin, den 1. Mai 1928. 
Bln.=Schöneberg, den 30. April 1928. Abteilung Im. 
Abteilung 1. 6. A. Kiesewetter 
8. A. Dr. 8 ehl.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.