Path:
Volume Nr. 78, 31. Dezember 1928

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1928 (Public Domain)

269 
Personalnachrichten. e) Ansjänher Hediisen zur Einreise "4 
. . . alta eines Sichtvermerks, falls sie 
Der Gerichtsarzt des Medizinalbezirks 11 dort ihren Wohnsitz nehmen oder in 
ist vom 27. Dezember 1928 bis 12. Januar irgendeiner Weise einen Beruf aus- 
1929 beurlaubt und wird in den Dienst- üben wollen; dagegen ist für Touristen 
geschäften von Med. Nat &rhr. von Maren- oder Besucher in Malta ein Sicht - 
bolt; vertreten. vermerk nicht erforderlich. Auch in 
Gibraltar ist zur Zeit ein Sichtver- 
TEES merk für Ausländer nicht erforderlich, 
und 3war ist es in diesem Falle gleich» 
Ausdehnung der im BVexr- gültig, zu welchem Zwecke die Ein- 
8 . reise erfolgt. Die Sichtvermerks- 
gilt an England Lesichen- freiheit in diesen beiden Sällen beruh1 
he ung Ie < * jedoch. nicht auf der mit der britischen 
vermerkszwanges. Regierung getroffenen Vereinbarung 
: d ihr andauerndes Sortbestehen 
Zum RdErl. d. Md&. vom 7. 12. 1928 -- in ! , ? 
III E 595 (MBliV. S. 1167). 530 durch jiy daher niht. gewähr» 
Bom ). 1. 1929. ab dürfen deutsche 3 Bom 1. 1. 1929 ab dürfen neben bri- 
Reichsangehörige unter ven durch Bjg. tischen Staatsangehörigen auch britische 
v. 2. 1. 1928 --- 432 Sr. A. Allg. Schutgenossen, jofern die mit einem ge- 
27 -- (Amtl, Nachr. Nr. 1) angegebenen wöhnlichen britischen Paß versehen sind, 
Bedingungen der deutsch=englischen Ber - ohne Sichtvernierk in das Neichsgebie! 
einbarung ohne Sichtvermerk sämtliche einreisen. 
Ceile „des Britisc<en Reiches (eins<l. 4. Neben dem Abschnitt 11 der oben be- 
Kolonien, Protektorate und Mandats- zeichneten Vfg. v. 2. 1. 1928 ist der Ber- 
gebiete) betreten, Joweit sie nicht nach= merk anzubringen: siehe auch. Bfg. v. 
jtehend unter 2 ausgenommen sind. 19. Dezember 1928 Nr. 353 1A 8Fr.A 
Cin Sichtvermerk ist für deutsche Reichs- Allg. 28 (Amtl. Nachr. 78/28). 
angehörige auch künftig in den nach- (353 1A. Sr.A. Allg, 28.) 
Pen zune Tile des Britischen Reiches Berlin, den 19, Dezember 1928, 
ich: 
a) In Britisch-Indien einschl. der in- Abteilung 1A. Zremdenamt, 
* dischen Eingeborenen-Staaten und des Goehrke. 
Protektorates Aden; 
b) in Australien, einschl. der unter austra- NEE 
lischer Mandatsverwaltung stehenden 
Gebiete Neu-Guinea und Nauru; Verlegung 
0) in den Mandatsgebieten Palästina, eines Polizeireviers. 
Cransjovrdanien und Tanganyika; Das 13. Polizei-Revier ist am 20. De- 
4) Ausländische Reisende nach dem zember 1928 von Annenstraße 22 nach 
Sudan bedürfen zwar keines bri- Neanderstraße 28, Ecke 'Schmidstraße, verlegt. 
tischen Sichtvermerks, jedoch stets . 
einer besonderen Erlaubnis des Civil erfin: 06% SERDEXmHEL 1928 
Secretary in Chartum, des Sudan Polizeiamt Mitte, 
Agent in Cairo, des (Gouverneurs 3. A. Merkel 
der Roten Meer=-Provinz oder des 
Gouverneurs der Halfa-Provinz; = 
Verlagsdruderei Bernard & Graefe, Charlottenburg 1, Un der Caprivibrüde |
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.