Path:
Volume Nr. 59, 30. Juli 1926 Verfügung vom 24. Juni 1926 ... betrifft: Gewerbeaufsicht

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

zeichnung nur in dem Falle, daß nicht schon die 
Firma handschriftlich eingetragen ist. 
Von der nachträglichen Abänderung un- 
vorschriftsmäßiger Eintragungen früherer Arbeit- 
geber ist stets Abstand zu nehmen, wenn diese 
Eintragungen nicht im Einzelfalle aus sachlichen 
Gründen der Berichtigung bedürfen. 
Arbeitszeugnisse- 
(88 113, 114 R. G. O. und Zisser 192 Ausführungs- 
anweisung). 
Jeder Arbeiter ist berechtigt, * ein Zeugnis über 
Art und Dauer der Beschäftigung sowie über Führung 
und Leistungen zu fordern. Ist er minderjährig (unter 
21 Jahren), so kann auch sein gesetzlicher Pertreter die 
Forderung erheben. Auf Antrag, des Arbeiters oder des 
gesetzlichen Vertreters haben die Polizeireviere die Ar- 
beitszeugnisse hinsichtlich der Unterschrift verwaltungsge“ 
vührenfrei zu beglaubigen. 
"Wird die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses von 
dem Arbeitgeber verweigert, und gelingt die Ausstellung 
auch nicht durch gütliche Einwirkung des Reviers, so sind 
die Beschwerdeführer an das Gewerbegericht zu ver“ 
weisen 
* Lohnbücher und Lohnzahlungen- 
(88 114 a--119b und 134 R. G. DO. ; Ziff. 193 und 
194 der Ausführungsanweisung, Bekanntmachung des 
Reichskanzlers vom 14. Februar 1913 = RGBl. 5. 
97 -- Ordner 1V, Band 1a, Gr. A 3). 
Die Führung von Lohnbüchern ist für die Betriebe, 
der Kleider und Wäschekonfektion vorgeschrieben. | 
I Zur Kleider und Wäschekonfektion gehören alle Be- 
triebe in denen die Anfertigung oderBearbeitung von Män- 
ner- und Knabenkleidern (Röden, Hosen, Westen, Mänteln 
und dergl.),“Zrauen- und. Kinderkleidung (Mänteln, Klei- 
dern, Umhängen und dergl.) sowie von weißer oder 
10
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.