Path:
Volume Nr. 95, 4. Dezember 1926 Erlaß des MfHuG. vom 4. Mai 1910 ... betrifft: Privathandelsschulen

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

11. Besondere Borschriften und Grundsäße für 
gewisse Betriebsarten. 
a) Buchdrudereien und Schriftgieße- 
reien. 
b) Steinbrüche und Steinhauereien 
ce) Betriebe, in denen Maler-, Anstrei- 
<er-, Tünder-, Weißbinder-- oder 
Lackiererarbeiten ausgeführt werden. 
d) Bearbeitung von Faserstofsen, Tier- 
*"haaren, Abfällen oder Lumpen; 
Schußpodenimpfungen von Urbei- 
kern. - 
e) Anlagen zur Herstellung von Prä- 
servativs, Sicherheitspessarien, Sus- 
pensorien und dergl.“ 
F) Anlagen zur Anfertigung von Zi- 
garren. 
2) - Roßhaarspinnereien, Haar- und Bor- 
stenzurichtereien sowie Bürsten- und 
Pinselmachereien. 
h) Bätcereien und solc<e Konditoreien, 
in denen neben den Konditorwaren 
auch Bä>erwaren. hergestellt werden. 
3) Herstellung: von Zelluloidwaren 
einschl. Zelluloidfilme. 
k) Sonstige Betriebsarten. 
Regelung der Arbeitszeit der gewerbli<en Arbeiter und 
der Angestellten. 
1. Geltungsbereich. 
2. Personenkreis. 
3. Wertktagsarbeit: 
a). Regelung der Arbeitszeit “durch Tarifver- 
trag: 
b) Mehrarbeit durch gesekliche Ausnahmen. 
c) Vorschriften über die Arbeitszeitdauer in 
der Gewerbeordnung und in den Bekannt- 
madhungen. 
3) Weitere Schußvorschriffen für Angestellte. 
8) Weitere Schußvorschriffen für Arbeiterinnen 
und- jugendliche Arbeiter unter 16 Jahren. 
1) in gewerblichen Betrieben mit. 10
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.