Path:
Volume Nr. 50, 29. Juni 1926

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

Z 
; über die Handhabung des polizeilichen JTach- 
Berlorene Atten. richtendienstes vielfacy nicht beachtet. Insbe- 
Die Akten in der Strafsache gegen August sondere unterbleibt hävfig die Bena-hrichtigung 
Nöthlingin Berlin-Stegliz, Mignelstraße der Meldebehörde des Üdzugscrtes in den 
3 wohnhaft, wegen Übertretung der Jagdord- Fällen, in denen zuziehende Peisonen sich nach 
nung -- Aktenzeichen : H. Ue. St. 2. 48/26 einem anderen als dem Suzugsorte oder nad 
= sind vom 191. Polizeirevier am. 2. Mai unbetannt, auf Reisen, auf Wanderschaft, auf 
1926 der Handelsüberwachungsstelle übersandt Idiffahrt ujw. abmelden Durch diese Unter- 
worden, sind aber bei dieser Dienststelle bisher lassung entstehen bei den polizeilichen und stey- 
nicht eingetroffen. erligen Jachforschungen o'tmals große Schwie- 
* ZUG . .-. - rigfeiten. Nuch wird den Bestrebungen von 
im a neien werhen TENE Personen, die sich ihren öffentliggen uv3 zripa- 
Zuge nnd: dei ; “ Muren. ten Verpflichtungen zu entziehen versn“en, da- 
beim „Auffinden derselben diese unverzüglich, durc<4 Borschub geleistet. I< sehe mich daher 
weil Verjährung „droht, der Handessüberwa- veranlaßt, den Meldestellen die genatneire Beo- 
Vungsstelle zuzuleiten. (H. Ue. St. 2. 48/26) achfung und Innehaltung der obengenannten 
. 2*.2m);aA Vorschriften erneut in Erinnerung zu bringen 
Berlin, den 23. Juni 1926. und erwarte, daß diesen Vorschriften nunmehr 
Ubfeilung I peinlichst genau nachgefommen wird. 
Mosle. Hl EMAE. 154.1. 26) 
Berlin, den 17 Juni 1926. 
Ubieilung II. 
Ginrichtung und Zetrieb von I. A. Kalb. 
Bierdrudvorric<hkungen. 
«Nach 8 8 der Polizeiverordnung vom 14. Bilan der neuen Stadfgemeinde 
April 1909, betr Einrichtung und Betrieb von Berlin. 
Bierdru>vorrichtungen, muß die Bierausschanfk- . | „u. 
stelle derart angeordnet sein, daß es den Gä- Bei der Übersendung von 15 Plänen der 
sten möglich ist, das Einschenken des Bieres neuen Stautnemeinbe Berlin aus den Adreß- 
31 beobachten. In neuerer Zeit mehren sich Vicht für 1 8 So dem Vemmands der 
die Fälle, daß diese Vorschrift nicht nur von <ußpotizei an die tei ung in der Zei 
fleinen, sondern namentlich -auch von großen vom 4. bis 7. Juni 1926 sind verloren ge- 
und“ größten Lokalen nicht beachtet wird. Hier- gangen : 
durch werden Berufungsfälle geschaffen, und | Stadtplan aufgezogen mit Stäben, 
. „> 9 ! . 
es wird die einheitliche Durchführung der ge- 1 halber Stadtplan unaufgezogen (der Oslen 
nannten Borschrift erschwert. Die Polizeirevier von Berlin). 
12 „werden. daher ersucht, bei Vorliegen von Ich bitte, über dez Verbleib der Pläne Nach- 
Schankfonzessionsanträgen genau zu prüfen, forschungen anzustellen und diese beschleunigt 
ob die Lage des Bierausschanks nach den ein- an die Abteilung 11! abzugeben. | 
Sen Inmmynugen dieser ZVEH ur (5561 '26. 2c1.) 
pricht. Falls die Reviere in dieser Bezie ung I c 7 199 
irgend welche Zweifel haben, sind die Anträge Berlin, den 49. IN nE 
an die Abkeilung. 11 zur Aufklärung und g. Abteilang I. 
F. weiteren Veranlassung einzureichen. 3.27 Kalb. 
(1081 11 G. A. 26) MEET 
Berlin, den 16. Juni 1926. | 
Abfeilung II Polizeieigener Fernipreds- 
I. A. Spannagel. anjmus. 
SEN Die Polizeizweigmeldestelle in Sc<hmö>witz, 
> Berlinerstr. 11, erhält anstelle dec postalischen 30. 
Meldewesen. Nebenanschlusses am 1. 7. 28 einen polizeieige- 8 
nen Anschluß -aun das 243. Polizeirevier in - 
Trotz. meiner Berfügung vom 8. Januar Grünau, Wilhelmstr 3. + 
2926 =-E. 2 1.26 - (Amtl. Nachrichten Nr. (2292/26 I.T AH) *e 
werden von den Meldestellen der Polizei- Berlin, den 25. Juni 1926 ! 
reviere die in Abschnilt „NM“ der Verfügung RI NE 
vom 16. 7. 1925 -- 1256. P. 2. 25-- (Ord- - RNacdchrichtentechnisches Amt. 
ner I „Gruppe FE). enthaltenen Vorschriften Boit.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.