Path:
Volume Nr. 41, 28. Mai 1926 Verfügung vom 18. Mai 1926 ... betrifft: Unbrauchbarmachung bezw. Versendung ausländischer Fleisch- und Fettwaren

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

nehmigung erteilt ist. Das Untersuchungsamt darf diese Ge- 
nehmigung jedoch nur dann erteilen, wenn sich das zuständige 
Polizeirevier auf Antrag des Verfügungsberechtigten durch Aus- 
stellung einer gebührenfreien Bescheinigung zur Aufsicht über 
diese Waren bereit erklärt. 
Solchen Anträgen ist stattzugeben, sofern die Fette inner- 
halb der Lagerräume vom Revier unter sicheren Verschluß ge- 
nommen werden oder für die Daner ihrer Lagerung hinsichtlich 
der Unversehrtheit ihres Bestandes kontrolliert werden können 
Sollen die Feite später in Teilposten oder insgesamf vom 
Lager aus nach anderen Orten versondt werden, so hat das 
Revier an das Polizeiamt zu berichten. Der Bericht muß An- 
gaben über den Absender und Empfänger (genaue Anschrift), 
die Ark der Sendung sowie die Jahl, Zeichen und Nummern 
der Stücke und den Zeitpunkt ihrer Absendung enthatfen. Das 
Polizeiamt haf daraufhin die Polizeibehörde des Empfangsortes 
3zweds Kontrolle der Unbrauchbarmachung der Fette zu benach- 
richfigen 
Die dem Polizeiamt bezw Polizeirevier entstehenden säch- 
lichen Kosten sind von dem über die Waren Verfügungsberech- 
figten zu tragen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.