Path:
Volume Nr. 32, 27. April 1926 Verfügung vom 20. November 1925 ... betrifft: Beleuchtungsvorschriften für Schaufenster und Schaukästen mit leicht entzündlichem Inhalt

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

lihung im „Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin“ in 
Kraft. 
weit reien, wie die Auslagen. An Stelle der Glas- 
platten fann unter den Gaslampen auch eine sicher 
wirkende Unffanasvorrichtung mit erhöhtem Rande an- 
gebracht werden. 
In dem Raum über den Glasplakten dürfen sich keine 
brennbaren Gegenstände befinden. Er muß, wenn er 
nach hinten abgeschlofien ist. mit ausreichenden Lüf- 
fungsöffnungen versehen sein. 
Zwischen den Brennern der Campen und brennbaren 
Bauteilen muß nach oben hin in der Regel ein Zwi- 
sc<henraum von mindestens einem Meter, nach den 
Seiten ein solcher von 0,25 m verbleiben 
Soll zur besseren Ausnußzung des Schaufenster- 
raumes der Zwischenraum nac< oben verringert 
werden, so sind über den Lampenzylindern mindestens 
15 cm im Durchmesser große, metallene Blaker anzu- 
bringen, die an den Beleuchtungskörpern selbst, oder 
an den Gasleifungsröhren (nicht an der Dede) befestigt 
sein müssen. Außerdem sind unter unverpußten Holz- 
decken 'Schußbleche aus Eisen unter Einhaltung eines 
den Lustdru>kdurchzug gestattenden Zwischenraums von 
mindestens 2,5 cm aüzubringen. Doch muß die Ober- 
kante des Lampenzylinders noch mindestens 25 cm von 
der Dede entfernt bleiben. 
Bei hängendem Gasglühlicht ist ein Schuß der Aus- 
lagen nicht erforderlich, wenn die Lampen mit unten 
vollständig geschlossener Glasglo>e umgeben jind. 
“ Das Anzünden der Gaslampen darf im Schaufenster 
nicht mit offenem Licht geshen, sondein nur unter Be- 
nußzung von mechanischen, <hemischen oder elektrischen 
Gandzündern, die ohne eine offene Flamme arbeiten. 
3 Bei Beleuchtung mit elektrischem Licht 
Beleuchtung durch Bogenlampen oder Liliputbogen- 
lampen. 
a) Der Raum, der die Bogenlampen enthält, ist in 
der ganzen Breife und Tiefe des Schau- 
fensters dunh mindestens 21/, mm starke, in 
Rahmen verlegte Glasplatten, die tunlichst unmit- 
telbar unter der Lampe anzubringen sind, von
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.