Path:
Volume Nr. 25, 30. März 1926 Führung der Viehhandelskontrollbücher

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

Ordner 111, 
Gruppe B (Veterinärpolizei). 
Vorschriften 
des Ministers für Landwirtschaft, Domänen und 
Forsten vom 26. Februar 1926 -- V 48 -- 
(Amtsblatt S. 70, Nr. 306) und 
Verfügung 
vom 12. März 1926 -- [. 3 a+ 108/26. -- 
betrifft : 
Führung der Biehhandelsfontrollbächer. 
Der Herr Minister für Landwirtschaft, Domänen und For- 
sten hat unterm 26. Februar 1926 in Abänderung der Vorschrif 
ten über die Führung von Viehhandelsfkontrollbühern in den 
SS 20 bis 24 der viehseuchenpoölizeilichen Anordnung vom 1. Mai 
1912 zum Viehseuchengesez (B.A.B.G.) sowie der Anweisun 
im Begleiterlaß vom 28. März 1912 -- 1. A. Ill. c. 3392 -- 
zu 8 20 der vorgenannten Anordnung folgendes bestimmt : 
!. Die Bestimmungen zu 8 20 B.A.B.G. in genanntem 
Begleiterlaß vom 28. März 1920 werden dahin abgeändert, daß 
es der Führung mehrerer Kontrollbücher nicht bedarf, sondern 
die Biehhändler am Orte ihrer Handelsniederlassung ein Haupt- 
kontrollbuch führen, in das sie sämtliches Bieh, das ihren Han- 
delsbetrieb durchläuft, nach den Vorschriften der 88 20 und 21 
BA.B.G. eintragen. Dabei kann das Hauptgeschäftsbuch als 
Kontrollbuch im Sinne des 8 20 VABG. angesehen werden, 
sofern es alle in dem Muster für ein Kontrollbuc< (Anlage zu 
8 20) vorgeschriebenen Angaben aufweist. 
2. Bei Transporten auf der Eisenbahn oder auf Schiffen 
sind den Sendungen jedo< anstelle der Transportkontrollbücher 
Begleitscheine mitzugeben, die folgende Angaben enthalten müssen:
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.