Path:
Volume Nr. 17, 2. März 1926

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

2 
unberechtigte Unterschriftleistung die Tatbe- I1V gelegene Wohnung, bestehend aus 2 Zim- 
standzmerkmale der Urfundenfälscqqung tragen mern, Kammer, Küche, Bad, 2 Balkons (elek- 
kann: trisch Licht ist vorhanden" zum Tausch angebo- 
Sofern bei den Gehaltszahlungen bisher von ten worden. 
den Dienststellen abweichend. von obigen Richt- Die Friedensmiete beträgt 43,-- RM. mo- 
Raten oeiiehren „ue ersuche ich, künftig die natlich. 
andhabung dieser Vorschrift entsprechend zu Tauschgegner müssen in der Lage sein, ei 
; g ge sein, eine 
ändern. (497. P. 2. 26) gleiche oder ähnliche Wohnung in Moabit 
Berlin, den 23. Februar 1926. oder Charlottenburg zur Verfügung stellen zu 
Der Bolizeipräsident. können. 
I. B. Dr. Friedensburg. Etwaige Tauschangebote sind an Herrn Po- 
lizeisektretär Demuth, Crossener „Str. 19 IV 
zu richten. (11 Ir. 87/26 ZWN ) 
Krankenkasse Berlin, den 25. Februar 1926. 
. Abteilung 111. 
der Raum Deamnien des Poli- 3 A. Kaiser. 
zeipräsidiums Groß-Berlin. 
5; . »„ 6 
Der Zahnarzt Dr. Ernst Moser, Charlotten- „Ambulatorium für Zahnkranie. 
burg, Wittenbergplatz 4, Die beim leitenden Arzt der Schußzpolizei ei 
di fechnikeri ie beim leitenden Arzt der Schußzpolizei ein- 
ie Jahner Agnes von Bodungen, geßenden Scriffftäde beir. Gesuche um zahn- 
sind zur Behandlung von Kassenmitgliedern ärztliche Prüfung bei Notstandsbeihilfegesuchen 
zugelassen worden. Lettere für die Bezirke tragen sehr häufig unrichtige Anschriften. Zur 
Potsdam, Nowawes und Eiche glatten Ubwikelung des Schriftverkehrs ist es 
; : > n . 
Das Berzeichnis ist zu berichtigen. Soper daß folgende Anschrift benußt 
Berlin, den 22 b (113 44472/26 Ar. 8.) Dem leitenden Arzt der Schußpolizei Berlin 
erlin, den 22. Februar 1926. (Ambulatorium für Zahnkranke) 
Ubteilung 111 hier NW. 40, Scharnhorststr. 13. 
TI. A. Kahmann Berlin, den 24. Februar 1926. 
Saupigeschäftsstelle. 
I. A.: Schlichting.“ 
Bohnungsfguschangebot. 
Dem Zentralwohnungsnachweis für Polizei- 
beamte ist eine in der Crossener Straße 19 
Genehmigie öffentliche Sammlungen. 
- „2. der Stelle an die die Zeit und Bezirk, in 
= Name und Wohnort Zu fördernder Mittel abgeführt denen das Unternehmen 
Se des Unternehmers Wobhlfahrtszwe erden ausgeführt wird. 
a | bh c “TT d “ = 
' Evgl. Konsistorium | Zu Gunsten bedürf- -- Hauskollekte innerhalb 
der MarkBrandenburg tiger Gemeinden der Gr Berlins u. Provinz 
Berlin, Lindenstr. 14. Mark. Brandenburg im Monat 
April 1926. 
(206. 1. 8. 26) 
Chärlottenburg, den 8. Februar 1926 -- O. P. 1866 = 
Der.  Oberpräsident der Provinz Brandenburg und von Berlin. 
3. PB. v. Hahnke.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.