Path:
Volume Nr. 15, 23. Februar 1926

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1926 (Public Domain)

„u Der Dotheipräsbent ums 
Dan Vena. MATA = ; 
AICES - Ceitender Urzt der Schuby 
Nr. 15 23. JeGitzr 1926. 
4. 2 E.- Gr 2 - Vesera mmm ih 
*"s 
2 2 29 2 2 
Polizei-Präfidiums zu Berlin 
(als amtliches Manusfrip?f geödru;Gi) 
Eg EEE 14/26 -- (M. Bl. 1 B. 5. 119) die Höge der 
. . . Gebühren für Wohnungsausfünfte auf 0,50 
Der heutigen Nummer liegen bei : bezw 1 RM festgesetzt. 
... Die Richtlinien für die Festsezung staaklicher 
Serjügung vom 2. Februar 1926 Verwaltungsgebühren sind unter 1? it i(S. 
-=- Tgb. Nr. 1. 175. l. 25. - Betrifft: 27) wie folgt zu berichtigen : 
Regeiung des Meldewesens für Durc<- Spalte 1. 
gangs-, Wohn- und Mütterheime. (Ord- i) Ausfünfte über Aufenthalt und Wohnung 
ner 1, Gruppe 1 (Verichiedenes). von Personen, über Geschäfte, Firmen gewerb- 
Berfügurg vom 1. Februar 1926 liche Betriebe und deren Inhaber, 
-. Allg. 41. 1! 1 26 -- Betrifft: Grund- l. soweit die Angaben aus Registern, 
fäße für die Verleihung von Auszeichnun- Listen, Karteien, Akten usw. gemacht 
gen für Rettung aus Lebensgefahr. werden können, 
(Ordner 1, Gruppe 1. Berschiedenes. 2. sofern Nachfragen, Ermittelungen usw. 
Biebjeudgenpolizeiliche Unordnung erforderlich sind 
vom 12. Februar 1926. -- 1 3a. 43. Spalte 2. 
1926 -- Betrifft? Handehalsbänder. Erl. d. M. d. I. v. 29. 1. 26 - il 
(Ordner 111, Gruppe 1 (Beterinärpoli- 1 Nr. 56. 1/26 - M BL iB. 
zei). 5.119 
238 BESSIEE RRUNTICL NEST EU Spalte 3, Regelsaß. 
BEE Bei Ziff. i 1 = 0,50 
- bei Ziff. i 2 = 1,--. 
Berichtigung. (405. P. 2. 26.) 
In der Verfügung vom 30. 1. 26 -- 241 Berlin, den 15. Jebruar 1926. 
P. 2. 26 =-, (Amti. Nachr. Nr. 10/26), betr. Der Bolizeipräfident. 
„Offenhalten der Geschäftszimmer der Polizei- I. UN v. Müller. 
reviere“ ist in der letzten Zeile des 2. Absaßes I 
zu streichen : . . 
„Geschäftszimmerschluß“ Bezirtfsjihoernfteinfeger. 
und dafür zu sekßen : . . 
„Geschäffszimmernachmittagsschluß“ | Mit dem 15. Februar 1926 wird dem Be- 
(241 PV 2. 26.) zirksschorusteinfeger Wilhelm H e rms, geboren 
ii.“ am 6. Mai 1899, wohnhaft Berlin O. 17, 
Berli dein. 40 Fehr I. Rudolf-Platz 2a, der Kehrbezirk 154 (Polizei- 
Der Botizeiprätident. amt Charlottenburg) und dem Bezirksschorn- 
I. B. Dr. Friedensburg. steinfeger Hermann H ü b ner, geboren am 10 
April 1869, wohnhaft Charlottenburg, Eschen- 
Si Allee 20, der Kehrbezirk 161 (Polizeiamt Char- 
lottenburg) widerruflich übertragen. 
Verwaltungsgebühren für „Die Berzeichnisse sind entsprechend zu be- 
„. richtigen. ar Hm. 1.20 
Bohnungsausfünfte. Berlin, den 13. Februar 1926 
Der Herr Minister des Innern hat durch Abkeilung 11 
Erlaß vom '29.. 1. 26 = 110156 Nr. I. B. Meister. 
De-
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.