Path:
Volume Nr. 62, 7. August 1925 Verfügung vom 21. Juli 1925 ... betrifft: Besoldungszahlung an beurlaubte Beamte

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1925 (Public Domain)

Abfeilung 1 
Gruppe A (Kassen- und Rechnungswesen) 
Berfügung 
vom 21. Juli 1925 -- Tgb. Nr. 13770. 111. 25. (R). = 
Betrifft : 
Besoldungszahlung an beurlaubke Beamte. 
Zur Durchführung der Zahlung der Dienstbezüge an be- 
urlaubte Beamte im Bereiche der Polizeiverwaltung Berlin vor 
dem Fälligkeitstage der durch Rd. Erl. d. F. M. usw. vom 13. 
7. 1925 (Bes. 1230) im Pr. Bes. Bl. 5. 158 bekanntgegebenen 
neuen Fassung der Ziffer 278 der Reichsbesoldungsordnung ist, 
wie folgt, zu verfahren. 
l. Beamte der Bolizeiverwaltfung Berlin. 
Die plan- und außerplanmäßigen Beamten des Verwal- 
tungsinnendienstes, der Schuß-, Verwaltungs- und Kriminalpoli- 
zei, die am Zahlungstage der Besoldungen beurlaubt sind und 
sich außerhalb Berlins aufzuhalten, haben, wenn sie die Zahlung 
ihrer Dienstbezüge vor deren Fälligkeit am Tage vor dem Beginn 
ihres Urlaubs wünschen, diese mittels Formularantrages bei 
ihrer zuständigen Dienststelle zu beankragen. 
Da 'nach Ziffer 278 der R. B. O die Dienstbezüge der 
Beamten frühestens am 5. Werktage vor dem üblichen Zahlungs- 
tage gezahlt werden dürfen, können an Beamte, die von einem 
vor dem 5. Werktage vor dem üblichen Zahlungskage an beur- 
laubt sind, die Dienstbezüge auch frühestens am 5. Werktage vor 
dem Zahlungstage gezahlt werden. 
Die Dienststelle reicht den Antrag nach Bescheinigung der 
Richtigkeit der Angaben über die Beurlaubung an das zustän- 
dige Polizeiamt bezw. die Rechnungsstelle Alexanderplatz bezw. 
das Verwaltungsamt des Polizeikrankenhauses weiter. Diese 
Dienststellen haben den nach Berücksichtigung der fälligen Abzüge 
verbleibenden Besoldungsnektobetrag von der bei ihr befindlichen
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.