Path:
Volume Nr. 60, 31. Juli 1925 Verfügung vom 16. Juli 1925 ... betrifft: Meldewesen

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1925 (Public Domain)

Umstände: geboten erscheint. 
Weiter kann in der Ausfunft das Alter erwähnt 
werden, um darzutun, ob eine Person groß- oder 
minderjährig ist, ferner der Zuzug oder letztere Wohn- 
ort, die verzeichnete Staatsangehörigkeit, bei weiblichen 
Personen, ob verheiratet, verwitwet, geschieden oder 
ledig, wer der Ehemann ist und wo dieser wohnt, 
wer die Rechtsnachfolger (Ehegatte, Kinder, Eltern, 
Geschwister) verstorbener Personen sind. Dergleichen 
Anträge sind jedoch näher zu begründen und muß der 
Antragsteller nötigenfalls sein berechtigtes Interesse an 
der Beantwortung solher Fragen nachweisen, um zu 
verhüten, daß bloße Neugierde befriedigt oder Klatsch 
gefördert: wird. 
Über Religion, ob ehelich oder unehelich geboren, 
Strafen, über Aufenthalt im Gefängnis, Privat- und 
Familienverhältnisse darf Auskunft an dritte Personen 
nicht erteilt werden. Ermittelungen an Ort und 
Stelle finden auf Untrag von Privatpersonen im allge- 
meinen nicht statt. Darüber, bei. wel<em Standes- 
amt und unter welcher Nummer eine Eintragung er- 
folgt ist, darf zur Beschaffung von Urkunden nur hin- 
sichtlich des Anfragenden selbst, seiner Kinder und 
Eltern sowie in Erbschaftssachen hinsichtlich der Ge- 
schwister Auskunft gegeben werden. 
Steht nicht unbedingt fest, daß der Ermittelte auch 
wirklich die- gesuchte Person ist, so muß dies aus der 
Auskunft ersichtlich sein, 3. B. Buchhalter Wilhelm 
(nicht Hermann) Schmidt, 3. 10. 96 Breslau (nicht 
Berlin) geboren, usw. 
Ist die gesuchte Person aus dem Revier verzogen, 
so sind schriftliche Anfragen unter Angabe der Perso- 
nalien, der“ lezten Wohnung, des Berzugstages und 
Verzugsortes unverzüglich dem Einwohnermeldeamt 
zuzuleiten. Personen, die mündlich um Ausfkunft 
nachsuchen, können mit der Wohnungsanfrage auf 
Vordru>k Nr. 789 A, die von der Meldestelle zwek- 
entsprechend zu vervollständigen ist, an das EMA. 
verwiesen werden, das für den Verkehr mit dem 
Publikum an den Wochentagen von 9 bis 2 Uhr 
nachmittags geöffnet ist. In besonders dringlichen 
Fällen, auch wenn es sich um Ausfünfte anderer Art 
handelt, kann das EMA. durc< Fernsprecher um 
38
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.