Path:
Volume Nr. 3, 9. Januar 1925

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1925 (Public Domain)

EE EEE - Es ZWS FE R 2 2... Lb aan = | Enz GEPE I enn 
Hierzu 5 Anlagen für dein S>mtitee- 
Jr. 3 9. Januar" 1925; 
Amflihe Nachrichken 
4 +» 99 0 „. -“*.% 
Polizei-Präsidiums zu Berlin 
(als amfliches Manuskript gedruc>t) 
ewmmwwengemer „mtttnläts 
em 7 > EEE EEE 5 „Anfchriften-Änderung. I. 
; ; :. je Diensträume des Kommissars der frei- 
Der Heutigen Iinmmer. liegen bei: willigen Krankenpflege befinden sich jezt Ber-, 
Ausjührungsanweisung zur Poli- lin IW. 23, Klopfto>straße 18, Reichsgesund-' 
zeiverordnung vom 10. Dezem- heitsamt, Fernruf Moabit 7800--78022. 
ber 1924, betreffend Zimmerkaxen (Tgb. Nr. 1788. P. 1/24.) 
m Räumen, die der gewerblichen Berlin, den 30. Dezember 1924, ü4 
remdenbeherbergung enen -- aupfgae Sftelle 
Tgb. Nr. 1145 P. 2. 24 =- (Ordner IV, Se Es 3 joan vile g. 
Band 1, Gruppe A 2). 
Polizeiverordnung vom 12. Dezember 
1924 -- 1. 3 b. 156./24. -- betr. Trei- Revierverlegung. „- 
ben der Tiere auf dem Zentralviehhof Das 142. Polizeirevier (Spandau) ist mit 
Berlin O. den 2 ande 2974 von de Zchänwaldere 
; traße nach der nwalderstraße ehem. 
Polizeiverordnung vom 31. Diener Pionierkaserne) verlegt worden. . 
Det rang ke rost ndung pot 12 Die Anlage zu den Amtl. Nachrichten. 
Januar 1923. 60/1923 ist entsprechend zu berichtigen. 
10243 3 be 136/24 Betr. Verbütung Gelenning von Beamten der Reids- 
von „Tierquälereien beim Transport von finnanzverwalkung zu Hilfsbeamten. 
Dieh und Sefiügel- der Sfaafsanwalfshaft. 
Berjügung vom 31. Dezeiner "Sestat- Vf. d. 3. M, d. M. d. 3.u.d. R. Md. 
WANSGOrT EEE : “ 5.v. 26. 11.1924-- 1490,10 65 V 
kung und Verrechnung der im fkrir 1 111 a 28695/11 A 24052 -- über die Er- 
minalpolizeilichen Inkeresse en nennung von Beamten der Reichsfinanzver- 
standenen Kosten der Abteilung 1V- waltung zu Hilfsbeamten der Staatsanwalt- 
schaft (M. Bl. i. B. 5. 1203). € 
Br TEE Diejenigen Beamten, welche die Reichsfinanz- 
i f j c<ornsteinfeger. verwanung zu eau des Zur 
enstes“ oder „des Zollfahndungsdienstes“, er- 
Bezir I " . nennt, werden für die Dauer dieses Amtes 
Der Bezirksschornsteinfeger Wilhelm H e ise und für seinen sachlichen und örtlichen Zustän- 
in Neukölln, Stuktgarter Straße 40 bei Wei- digkeitsbereich zu preußischen Hilfspolizeibeam- 
<helt wohnhaft, ist vom 1. Januar 1925 1 ten und zu Hilfsbeamten der Staatsanwalt- 
zum Bezirksschornsteinfeger des Kehrbezirks Ilr. sehaft bestellt. Die AB. v. 5. 9 1903 (JMBl. 
221 (Neufölln) der Stadtgemeinde Berlin er- 5 1228: M N> 225 u. vi 5: 1904 
den. . , 4... VD. KE 
haun ve beihnisse sind Feinrehend 3 ie werden ausgehoben. gb 3-7 bei Dun 
ichtigen. (Tgb. Nr 144» 'Vorstehenden Erlaß bringe en Dienst- 
RIE den 16. Dezember 1921 stellen zur Kenntnis und Beachtung, p.? Ä 
Abteilung 1585. P, 2. 24 
I. B. Meister. Berlin, den 30. Dezember 1924 
Der Bolizeipräfident. 
35.B. Moll. 
des
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.