Path:
Volume Nr. 85, 27. Oktober 1925

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1925 (Public Domain)

SIiELZU/ N/A ago fue den Sammeer 
I€. 85 27Oktötjer/(1925: 
0. * .. . 
Polizei-Präsidiums zu Berlin 
Cals amfliches Manuskript gedrudt) 
HRTATTENEEEEIEE zm und sie gegebenenfalls an das Polizeiams 
Hierzu/eine Beilage: Stegliß zurücdzusenden. 
3 ge: Berlin-Steglit, den 20. Oktober 1925. 
Berfügung vom 11. September 1925 =- 605. Polizeiamt Steglitz. 
11 3. 25. -- Betrifft: Anleitung für die Kersten 
Polizeireviere betreffend Änderung des : 
bisherigen gewerblichen Katasters. TT 7 
DE - | Berlorene Alten. 
Die Akten Maletzki Tgb. Nr. 337 111 K 
Bohnungsängebot. 2 betreffend zu eg angelieferten Geidbe: 
In der Siedlung Tempelhofer Feld steht ein rag von 50,-- RM. sind. im Geschäftsverkehr 
mit staatlihem AÄrbeitgeberdarlehen erbautes verloren gegangen. Die Dienststelle, bei ver 
Einfamilienhaus, bestehend aus 3 Zimmern iese Akten eingegangen sein sollten, wird er- 
und Küche zwecks Vergebung an einen preu- M Senf 111 13. (4) umgehend 
ßischen Staatsbediensteten (Beamten, Angestell- ? 
fen, Arbeiter) zur Verfügung. (Tgb. Nr. 20143/25 1 a (4) 
Der Kaufpreis beträgt nach Angabe der 
Zeupelhoser Feld - Heimstätten - Aktiengesel= 45 9stten 4717 111 K 24 = betr. Vorschüf 
- 8000 RMk: von 554,10 RM. für einen dem Polizeibetriebs5- 
bei einer Barzahlung von 3 bis 4000 RM. assistenten Jeserig?k abhanden gekommenen 
Für die restlihen 5 oder 4000 RM. ge- Geldbetrag 77 ssind verloren gegangen. Die 
währt die Gesellschaft eine Hypothek auf 5 Dienststelle, bei der diese Akten eingegangen 
Jahre fest zu 10%/0 per anno 'verzinslich. sein sollten, wird ersucht, sie der Abteilung 111 
Kaufanwärter können sich nach Auskunft des 1a (4) zu übersenden. Ar. 20103/254844 
Herrn Oberpräsidenten der Provinz Branden- . (Tgh. Ir. 1,8 
burg und von Berlin unmittelbar an die Berlin, den 17. Oktober 1925. 
Zempeiaie HBT - Atiengeselschaft, Abteilung !!l 
empelhof, Hohenzollerntorjo 09, wenden. -. ; 
(Tab. Itr. 295. 25. ZWI.) NM MHU185 
Berlin, den eer 1929. - 7 
eilun : : 
Ne REND. Borwertung der Speisereste und 
Küchenabfälle. 
; Nachdem der Magistrat Berlin das Ein- 
Bermißie Akten ! sammeln der Küchenabfälle freigegeben hat, 
Die Akten“ betr. das" Schanklofal Stegliß, wird meine Verfügung vom 15. April 1925 
Birkbuchstr. 57, derzeitige Konzessionarin Berta = 49 Ib xt 25 hinfällig. Sie ist aus dem 
Grull geb. Tappert, am 12. 4. 1872 "geboren Ordner 11), Gruppe 0, zu entfernen und 
in Berlin, Aktz d. Stadtausschusses Berlin im Inhaltsverzeichnis zu streichen. . 
Abt. 111 -- 111. 6. 49. 21. -- vom 259. 2 Die dem Berein Groß-Berliner Küchenabfall- 
1922 werden vermißt. Sämtliche Dienststellen händler erteilte Genehmigung, das Erscheinen 
werden gebeten, nac< den Akten zu fors<en ihres Sammelwagens für Küchenabfälle durch
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.