Path:
Volume Nr. 81, 13. Oktober 1925

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1925 (Public Domain)

3x. 81 13. Mfvver 1925. 
Aimnfliche Fachrichken 
2 99 - * | 
Polizei-Präsidiums zu Berlin 
(als amfliches Manuskript gedrudt) 
<< <= 
Konsulate. Fernsprecher (Privakgespräche). 
Dem Honorar-Vizekonsul von Honduras in Zar Erzielung von Ersparnissen auf dem 
Berlin, Alfred Lesser, ist namens des Gebiete des Fernsprechwesens und zur Enl- 
Reiches das Exequatur erteilt worden. lastung der nach den einzelnen Dienstgebäuden 
(1892. P. 1. 25.) des Polizeipräsidiums führenden Amtsleitungen 
Berlin, den 7. Oktober. 1925. ordne ich an, daß Privatgespräche, soweit 
Saupfgeschäftsstelle sie überhaupt zulässig sind (Amtliche Nachrichten 
I . Nr. 210/1921 und Nr. 8/1922), auf den Amts- 
I. A.: Schlichting. leitungen künftig nur noch in der Zeit vor 
- 9 Uhr vorm. und nach 2 Uhr nachm. gefähr! 
|. werden dürfen. (1350. P. 2/25 
Aberkennung des Hebammen Berlin, den 7. Oktober 1925. 
. prüfungszeugnisses. Der Polizeipräsident. 
Der Hebamme Emma 5 < äfer geb. Hirsch Grzesinski. 
in Spatlotienburg ist durch epfebune Ent- === 
eidung des Bezirksausschusses zu Berlin am 
17. Juli 1925 das Prüfungszeugnis als Ministeriglerlasse. 
Hebamme, aberkannt worden. Sie ist daher In leßter Zeit sind U.R.-Erlasse verschiedent» 
nicht mehr befugt, das Hebammengewerbe zu lich neben dem Eingangsstempel des Polizei- 
betreiben. (Tgb. Nr. 1. 9). Heb. 91/24) präsidiums noch mit dem Eingangsstempel der 
Berlin-Schöneberg, den 29. September 1925. Abteilung bezw. des Polizeiamts versehen und 
Der Polizeipräsident. ferner auf diesen Erlassen in unzulässiger Weise 
I. B. Dr. Lehmann Büronotizen geseßt worden. 
FSE is FAM: I< weise die Dienststellen darauf hin, daß 
Nn auf U.R.-Erlasse ws weikeren Gingangeien 
pel außer dem Eingangsstempel des Poölizei- 
Bolizeiausftellung 1926. präsidiums zu seßen und feine Büronotizen zu 
Als Sachbearbeiter für die einheitlihe Bor- vermerken ; solche sind. vielmehruaui-dau-?m 
bereitung und Durchführung der preußishen schlag zu seßen.“ 5 . 
Ausstellungsgruppe der Polizeiausstellung Berlin Zoltte"feitens"ver Hauptgeschäftsstelle zu einem 
1926 habe ich den Regierungsrat Dr. Hagemann solchen Erlaß aus irgend einem Grunde ein 
bestellt. Alle Dienststellen meiner Behörde Umschlag (Vordruck 347) nicht gefertigt sein, so 
werden ersucht, den genannten Beamten bei ist dies im Bedarfsfalle von den Registraturen 
seiner Arbeit zu unterstüßen und seinen unmit- nachzuholen. (Tab. Nr. 1772.-P.' 2.7253 
tfelbaren Ersuchen zu entsprechen. Berlin, den 7. Oktober 1925. 
. (Tgb. Itr. 1799. P. 1. 25.) Der Polizeipräsident. 
Berlin, den 8. Oktober 1925. I. B. Dr. Friedensburg. 
Der Polizeipräsident. 
Grzesinski. . . 
Befanntmachung beir. Müllabfuhr. 
Die in den Amklihen Nachrichten Nr. 62, 
vom 7. August 1925 abgedruckte Polizeiverord- 
nung vom 23. Juli 1925 -- 104 1 125. 
2 
des
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.