Path:
Volume Nr. 66, 27. August 1924

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1924 (Public Domain)

Nr. 66 27. WMugust 1924 
Amtliche Nachrichten 
. 
» .. eo 
Polizei-Präfsidiums zu Berlin 
Cals amtliches Manuskript gedruce>t) 
EED". WEIHSEHEHSCHSNE MEREN Verwaltungsgebühren. 
jerzu eine Beilage: . iner "Verfüauna"v. 
Bekanntmachung, betr.: Neuregelung der 6. M 3 P. Sersügung vom 
Gebühren für Konzertagenten. Nachr. Nr. 63) ordne ich an, daß die Dienst- 
= -» stellen, die die Reinschristen der Erlaubnis 
uw von ie Daupitanzlein ausertinen und 
: absenden lassen, nicht die betreffenden Ge- 
Berjonalnachrichten. senden foije Dr verwenden, jondern 
Der Veteminärrat Sielaff ist krankt“ nur die Höhe des R erhebenden Gebühren- 
heitshallber bis auf weiteres beurlaubt und betrages auf dem organs vermerken. Die 
wird vom 20. d. Mts. ab im Veterinär- Hauptkanzlet hat wie biSher die Gebühren- 
bezirk II und bei den Entlodeuntersuähmgen marten auf die Reinschrift zu kleben und zu 
auf den Bahnhöfen dur< den vor der Ber- entwerten. 
tretung des Veterinärrates Tnaxks wie- An den Rand der Verfügung vom 
der freigestellten Polizeitievarzt Gude, b-. August 1924 ai unter B am Anfang ein 
Magerviehhof, Bln. - Friedrichsfelde, Fern entsprechender Vermerk unter Bezug auf 
sprecher: Lichtenberg 144, vertreten. | <- diele Verfügung zu machen. 
vichten sind zweckmäßig durc< den Fern- Berlin, den 16. August 1924. 
sprecher des BVeterinärrates Sielaff, Der Polizeipräsident 
Moabit 5076, zu übermitteln. | 3 olizeprasient. 
Die Vertretung des bis zum 7. Sep- (832 P. 2/24 I1. Ang.) 
tember d. I. beurlaubten Veterinärvates | 
Teants, die ihr Mrd den Pia 
jevarzt G u de ausgeführt wurde, ist vom inm c 
20. d. Mis. ab dam Boligeitierat Dr. ü Veterinärbezirke. MIRI 
Dieri<h, Magerviehhoj, Bln.-Friedrichs- Veterinärrat Dr. Lüebeytb übernimmt 
felde, EPURCTE Lichtenberg 144, über- mit dem 14. d. M. auf den von. ihm zu ver- 
tragen worden. (1. 3a. S. 12/24.) sehenden Bahnhöfen (vergl. Amtl. Nach- 
- richten Nr. 22 v. 12. 3. 1924) die Entlade- 
untersuchungen wieder selbst. 
Veglaubigungen. Berlin-Schöneberg, den 13. Angust 1924. 
Mitglieder des Verbandes Alt-Wandervogel Abteilung I. 
treben neuerdings unter Vorlegung eines vom 3, A.: Dr. Zehl. 
Verband erteilten, mit Paß bezeichneten (a. 3 a, 431/24.) 
AuSsweises auf grauem Leinenpapier an die „Bi 
Re eaten ege rb 
ite 2 enthaltene Person reibung ne : : 
Unterschrift des Inhabers zu beglaubigen. Vezirksschornsteinfeger. 
Da der Ausweis mit dieser Beglaubigung Der hierselbst Bremer Straße 53 wohn- 
den Eindrud eines amtlichen Ausweises. haft gewesene Bezirksschornsteinfeger Paul 
hervorrufen Fann, weise im die Reviere an, Sydow ist verstorben und daher im Ver- 
suche der angegebenen Art abzulehnen. zeihnis der Bezirksschornsteinfeger zu 
Berlin, den 12. August 1924. streichen. (76. IL. b. 1/24.) 
Abteilung I. A. Fremdenamt. Berlin, den 19. August 1924. 
Bartels. . Der Polizeipräsident, 
(I.Nr. 433 1. A. Fr. A. Allgem. 24.) * TI. A.: Gasrtig. 
“es
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.