Path:
Volume Nr. 65, 23. August 1924

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1924 (Public Domain)

5 
Milchverordnung für die Stadt Neben der Strafe kann auf Einziehung 
Verlin. der Erzeugnisse erfannt werden, auf die sich 
Auf Grund der Verordnung des Reichs- fie dem Na FRN Naam 
ministers iir Ernährung und Landwirt- & | | 
| ur Aenderung der Regelung ose Mil I 4: 
ee mi Mi ug er € eing 1.5 8 Diese Michvermkung tritt mit dem 
RGBl. 1 S. 643) sowie der Preußischen y: 2 lugust 1924 in Kraft und tritt am 
Aussümungeanweinn vom 2. Juli 1924 5. Zun 1925 außer Kraft. 
(Ministerialblatt der Przakisther Verwals- Berlin, den 4. August 1924. 
unn für Landwirtschaft, Domänen und Magistrat. 
Forsten vom 12. Juli 1924, 20. Jahrgang, (HI A 6 Ern. Mi. 2.) 
S. 3611) wird mit Zustimmung des Reichs- : IE 
ministers für Ernährung 9 Landwirt Borstehende Milhperordnung wird den 
[aft und des Preußischen Ministers für polizeilichen Dienststellen zur Kenntnis mit- 
an! wirtschaft, Domänen und Forsten für geteilt. (Allg. 1371 W. 24.) 
den Stadtkreis R folgendes bestimmt: Berlin, den 13. August 1924. 
; Der Polizeipräsident. 
Die Verteilungsregelung dex in den albteilun; A M 
Stadtkreis Berlin 1 erte Vollmilch I. B.: Dr. Sink el. 
Me aud Sahnz wird der „Ber- 
; ersorgun „m. b. H.“ über- ; 
wagen Mnng Gen. über Kontrolle der Vierdruc- 
Der Verkauf von eingeführter Vollmil i 
Magermith und Schu ARENEN: I vorrichinngen, 
Stadtkreises Berlin unmittelbar an Ber- „Zü habe Veransossung, auf die Ver- 
EEN er darf nur durc< die Gesellschafter fügung der Handelsüberwachungsstelle vom 
UND auftragte der Gesellschaft erfolgen 26. April 1924 -- Tgb.-Nr. 743 11 H. VU. St. 
62 gen. zich 7 amen in Zen Amtlichen Nach- 
Die Art der Verteilung und die jeweils Weisen. Ich mache 25 b2 Bol Men 
zur Ausgabe gelangende Menge Milch hiermit ur Pflicht, jeden Zu- und Abgang 
werden dur< die „Berliner Milchversorgung zw. Besihwechsel in Gast- und Schanfwirt: 
G. m. b. H.“ bestimmt. Diese bestimmt sha ten umgehend der -"Handelsüber- 
auch darüber, ob und inwieweit die ein- wachungsstelle dur< Zerclmelden it | 
geführte Milc< einer geeigneten Kontrolle teilen. Außerdem haben fünftig di I 7 Zu 
u gegebenenfalls der Bearbeitung zu ämter die Schankakten über ki Die Fame 
nterwerfen ist. 283 ung zur ine 
. ; jahme vorzulegen, da nur so ei » 
„Bei eintretendem Milchmangel erfolgt gemäße Durchführung der Roirtröllen 2 
die Zuteilung von Milch auf Grund be- iedruleitungen usw. gewährleistet ist 
sonderer Ausweise. Berlin, den 14. August 1924 | 
„Die näheren Ausführungsbestimmungen Der Polizeipräsi | 
über 'die Regelung des Milchnotbedarfs Z VB. izeipräsident. 
trifft der Magistrat Berlin im Wege der IB. Moe ) 
Beitnmimachung oder im Wege der Enz (59041 18 20044 
ung. = 
g 4. Verichtigung 
Zuwiderhandlungen gegen die Bestim- - In der Verfü | 
mungen dieser Milchverordnung 5 die ENG der Derfümm vom ue HI Ins 
jerht vom Magistrat erlassenen Aus- nehmigung zur Fe eir. Grteisung von Ge 
Uyrungsbestinmumngen oder die auf Grund ' rich mum aur Feuerbeiintung (Amtl. Nach: 
dieser Milchverordnung oder der Aus- Fie a u arzipen; 
erngsbestmmunten ergehenden Ginz 5 NED nach 3 Uhr nachm. diensthabenden 
auordnungen der zuständigen Stellen wer- eierbeamien 
dein au Pran ves 8 4 der Verordnung und dafür ih jeben: 
eichsministers für Ernährung und „in Abwesenheit des 1 ; 
Nn M2 zur Aenderung 15) Regelung den diensthabenden Be reho dS Nei . 
des Verkehrs mit Milch vom 6. Jumi 1924 vorstehers. (616. P. 2. 24.) 
mit gan vis zu drei Monaten und Berlin, den 7. August 1924. : Wi 
SEN der mit einer dieser Strafen Der „Fotizeipräfivent: 
emer as 42208.4 o 
Du EEN ebenen nnn nnn rt . u“. meren > Epen: mmm. * omm 12100 wereemeen- eren 
1& der Norddeuts<en Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin SW, Wilhelmstr. 32.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.