Path:
Volume Nr. 64, 20. August 1924

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1924 (Public Domain)

BRITEN 
ITEL. 64 20. Wugrst 1924 
Amtliche Nachrichten 
vs 
e 8026 » ee 
olizei-Bräsidiums zu Derlin 
Cals amtliches Manuskript gedruc>t) 
7 ; 4 a) Hunde ohne Maulkorb, die am der Leine 
Durchführung der aur Vetämpfung geführt oder auf dem Arme getragen 
der Tollwut erlassenen viehseuchen- werden, sind nicht fortzunehmen oder fort- 
. “2er : ! Jufannen sondern die Fangbeamten im 
polizeilichen Anordnungen. Finzeldienst haben die Abstellung der 
22 „. Uebertretung zu verant und die we 
Die Durchführung der gegen die Tollwut sönlichkeit des Zuwiderhandelnden festzu- 
getroffenen Schußmaßnahmen ist von größter stellen bezw. polizeilich feststellen zu lassen, 
Wichtigkeit, denn dieje bezwecken den (Schuß um die RE MER desselben herbeizu- 
von Menschen und Tieren vor dieser gefähr- führen. Die Anzeigen hat der Fangbeamte 
lihen Seuche. Auch dem Laien nur gering- täglich an den Fangunternehmer einzu- 
fügig erscheinende Vebertretungen können bei reichen. 
vem derzeitigen Seuchenstand ungeahnte hz) Hunde, die mt oder ohne Maulkorb frei 
shlimme Folgen haben und das Leben von herumlaufen, werden ausnahmslos fort- 
Menschen und Tieren ernstlich gefährden. gefangen und sind im Hundezwinger in 
Um die veterinärpolizeilihen Maßnahmen Lankwiß abzuliefern. Gine Auslösung an 
noh besser als bisher durchführen zu können, Ort und Stelle ist, wie vorstehend jchon 
wird das Verfahren bei Uebertretungen der- gesagt. ist, vin mehr zugelassen. Das 
jelben mit sofortiger Wirkung wie folgt ge- Auslösen der Hunde darf nur im Hunde- 
regelt: Anger im den durch die Verfügung vom 
„ Raze ME EE PEET 21. März d. J., 1. 3b, 39. 24, angegebenen 
4. Für den Streifendienst sind täglich vier Fällen gegen Zahlung einer Auslösegebühr 
bis fünf Fahrzeuge, die je vow mindestens von 10 GM (bisher 15 G.-M.) statt- 
sechs Fangbeamten und, wenn möglich, von je finden. “ 
einem Fangkontrolleur zu begleiten sind, zu Ist die Uebertretung, die der Fang- 
verwenden. Zum Schuße dieser Streifen beamte bemerkt hatte, abgestellt, d- ß der 
werden Ship lige wean, voraussichtlich Hund wieder an die ie "genommen 
zwei für jedes Gefährt, gestellt werden. | worden, ehe der erstere eingreifen konnte, 
Dem Streifendienst ist fortgesetzt die größte so ist wie unter Zisser 2 angeordnet ist, 
Aufmerksamkeit zu schenken. Derselbe de- zu verfahren. 
zweckt aweiesti - das Fortfangen der 3. Die Auslösegebühr beträgt nunmehr 
börteatolen, nde, die die Hauptquelle Die nur 10 G.-M. Außerdem ist aber der Be- 
die Verbreitung der Tollwut darstellen. Die siker des eingefangenen und zurückgegebenen 
Fangbeamten des Streifendienstes haben Hundes durch den Fangunternehmer sofort 
sonstige Uebertretungen der viehseuhenpolizei- 5m zuständigen Polizeiamt zur Bestrafung 
lichen Anordnungen nicht zu beachten und die wegen Uebertretung der viehseuchenpolizeilichen 
fämtlihen aufgebrachten Hunde sind an den MEME anzuzeigen, desgleichen die Be- 
Dundezwinger abzuliefern. Gine Auslösung sißer der fortgefangenen und nicht ausgelösten 
fann gegebenenfalls nur dort stattfinden. Hunde, soweit sie zu ermitteln gewesen sind. 
-2. Auch im Ginzelfangdienst darf eine Aus- 4. Die nicht ausgelösten und“ nicht auslös- 
lösung der Hunde, die entgegen den Be- : Sie MH aue en 2m 15 
stimmungen nit oder ohne Maulkorb frei Fie ne finn es Stunden nach ihrer 
umherlaufen oder ohne Maulkorb angeleint “ n “ | 
beiroffer- werden, an Ort und Stelle durch S. Die an den Fangunternehmer Marschall 
Zahlung der Auslösegebühr pi mehr er- von den Fangbeamten täglich einzureichenden 
folgen, sondern es ist von den sFangbeamten Nachweisungen der - festgestellten Ueber- 
iolgendermaßen zu verfahren: tretungen und die Anzeigen zu Zisser 3 werden 
ZEE
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.