Path:
Volume Nr. 59, 31. Juli 1924

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1924 (Public Domain)

Sue 
Ir. 59 34. Juli 1924 
Amtliche Nachrichten 
d-- 
.*. os 
PBolizei-Präfsidiums zu Berlin 
Cal8 amtliches Manuskript gedruckt) 
Personalnachrichten. Vermißte Akten. 
Veterinärrat Dr. Wundram, der mit Die Akten Allgemein Nr. 94. betreffend 
der Wahrnehmung der Dienstaeschäfte im Preisbildung in den Hotels. Gast- und 
Neterinärbezirk TI: Beaufsichtigung und Schankwirtschaften sowie Kaffees und Kon- 
Zeitung der Kontrolle der animalischen ditoreien, die vor einiger Zeit mit einem, 
Nahrungsmittel sowie Ueberwachung des. Vorgang zur Registratur P gegeben worden 
Tleischverkehrs und der Fleischbeschau an sind, werden vermißt und baben bisher nicht 
Stelle des nach Perlebera versetzten Vete- ermittelt werden können. Sie sind an- 
rinärrats Dr. Bah beauftraat ist, hat am scheinend zu einer anderen Dienststelle ae- 
23. Jubi den Dienst anaetreten. 250 22R wird gebeien die Aten, Fals ür 
7 -4 / 1301d1 'gqebau 1 anfinden, umgehend an eiiung 
SEE ihne Einer wienfinebäude zurückzusenden. (Alla. 1216. W. 24.) 
Dieuötan, us Frei, vor mii158 : 05 Berlin, den 26. Zuli 1924. 
. Uhr. Fernsprecher: Zentrale Poingeidientü- Der lizeipräsident. 
gebäude Schöneberg 109 . brei. En 
In der Verfügung vom 17. März 1924 „Gra 
"1. 38. 186. 24 -- 0. IHN, Gr. B. ist FJ. V 5 Kra. 
im Abichnitt 1 Streiter bert 2. gevign II 
zu streichen: „Kreistierarz . Bach, : : 
Berlin Feiedenas. Südiwestkorlo 10“, dafür Dienststellenverlegung. 
ist zu seßen: „Veterinärrat Dr. Wund - Am W. Zuli 1924 werden die bisher 
ram, 8W.61, Teltower Str 81.“ Ferner „In den Zelten 21" unteraebrac<ten Ab- 
ist zu streichen: „Nheinaau 1710 und“. Im teilungen des Fürsorgeamts nac dem 
übrigen find in der Verfügung vom Schlosse verlegt. Gs sind dann sämtliche 
17. Män zes vie Bezeichnungen (orteis. Abteilungen dort vereiniat. 
ierarztbezirke“ und „Kreistierarat in 0 181. ede 4 
verichtigen. I. Schloß In Lustgartenz Anruf: Merkur 
-. - Gewährung = ue 
von Unterhaltszuschüssen an Veamte Fonsulat. 
im Vorbereitungsdienst. u 
; . Dem Aeayptischen (Berufs-) Konsul 
Die Anweisung und Zahlung von Unter- Ahmed Ibrahim Gffendi ist namens 
haltszuschüssen an Beamte im BWor- bes Reichs das Erequatur erteilt worden. 
bereitungsdienst erfolat, nachdem die Be- Zu seinem Amtsbereich gehören die Pro- 
dürfnisfrage dur< P ageflärt worden ist, ' yinzen Brandenburg, Pommern, Nieder- 
vom 1. August d. I. ab durc< die Ab- sc<hlesien, Oberschlesien, Grenzmark Pojen- 
ieilung II (Kalfulatur). Alle diesbezüglihen Westpreußen und Ostpreußen sowie die 
Anträge sind der Hauptaeschäftsstelle zur preußischen Gnklaven in Thürinaen. 
zuleiten OO tezalnge 2? Berlin. den24. Iuli 1924. (1006.P.1.94) 
Berlin, Zu “en präfident Der Polizeipräsident. 
IV: Moll. * 3.ÄA.: S<hlichtina. 
„&
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.