Path:
Volume Nr. 128, 19. Oktober 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

9 
Abänderung der Kehrlohntaxe. ' I 988 => 16.40, 8 + C. 2. 
. | . F. . ==>. betreffend Entfernun; 
EE SEE, NEG: monarchischer- Scheitszeihen (abgebru 
SO om 7 (M Nen her in Nr. 32 des „Ministerialblattes für die 
Folfäe iv eronN Wunt ZE MRI IE es iis Drrwnttuiig 4 effi H besehen, 
Ue IEEE ITD, ZR unt infolge der vielfach aus der Bevölkerung 
MS Hatt Schie er 16:55 bei reffend laut gewordenen Beschwerden über das 
Nen MEER EREN EE Juli * weitere Vorhandensein von monarchischen 
Tn un 5 a Din 5 Boheiiszeihen an verschiedenen als amtlich 
1 t . “- . rT jiaail 3 4 1 
ab durch folgende Bestimmung erseht: lden ve Rats 
IL ärzten, Medezumammterfühnmgeäntern, 
Die Bezirksschornsteinfeger dürfen bis : Apotheken usw.), für die Entfernung der 
auf weiteres das Fünfundfünfzigfache der etwa no< vorhandenen monarhishen 
Säße zu I und I erheben. (72. 11 h. 1. 22.) Hoheitszeichen auch im Bereich meiner Ver- 
Berlin, den 17. Oktober 1922 valtnag vas Erforderlihe ungesäumt zu 
; : L 
Der Polizeipräsident. -. ' 
rT Botizeipräss en Zusaß für die Zerten Regierungs- 
räsidenten: 
Im Ordner IV Band 1 Gruppe A 1 (Ge- " iiior 2 Di 
werbepolizei) ist die Randbemerkung bei ' 5 gi Fie ves Erttsses des 
Ziffer II der Bekanntmachung vom "orn Fi I" Zuhern u s 
3, Juli 1922 =- 38. IL 1. 1. 22 =-, be- ern Finanzministers vom 21. Juli d. JT. 
treffend Kehrlohntaxe für den Bezirk der von beit Ortspolizeibehörden zu erstattende 
Stadtgemeinde Berlin zu streichem undd da- richt wiry sich aus auf die Entfernung 
für am Rande handschriftlich zu vermerken: etwa noch vorhanden gewejener monar- 
Verglei ' * discher Hoheitszeihen in den oben ge- 
„Vergleiche Bekanntmachung vom nannten Fallen zu erstre>en haben. Von 
Nn; Oktober 1922 -- 72. Il. h. 1. 22 --, einer besonderen Berichterstattung an mich 
2 mie. Nachrichten Nr. 128 vom kann abgesehen werden. 
* Bie? Berlin, den 18. September 1922. 
Ausbildungsvorschrift Der Mittssicr für Volkswohlfahrt. 
d * IZ. V.: vtstein. 
Die Vorschriften über die Ausbildung 5 * FSi 
der Aue für ie EEE Riel, 39.6 :aserl, 
und PBolizeisekvetärlaufbahn vom 15. Mär eriale e, 
1922 --- 575. P. 2. 289. --- (vol. „Amtl De ZAnis rt lasse. : ; 
Mr Br. 22 vom 52. Mätz 152) Dee aD gde oe Bir aida 
NR ie ut bir Wem IGeniiiben ume und Vorföhildung erinnert an Er- 
Fr EE Nave Mizaen ime erung jeiner Eriasse: , 
Zwede des Dienstes gefertigt sind, nicht a) vom 23. August 1922 =- VD. IV. 
mehr in Abschrift zu den Bersonalakten 7054 -=-, veireisend Bewilligung 
einzureichen sind. eines Gnadenru egehalts für die 
E83 genügt in diesem Falle für die Folge, Solotänzerin Kohnen, geb. Peter, 
daß eine Bescheinigung über die Arbeit b) vom 29. August 1922 -- A. 11. 
(Thema, Art der Erledigung, ausführliche 602..==-, betreffend Unterstüßung der 
Beurteilung der Arbeit dur< den Vor- Gymnasialprofessorentochter Hanny 
gesebten) zu den Personalakten des An- Eggers. 
wärter3 gegeben wird. (1977. P. 2. 22.) Die Wohnungsadresie war nicht 
Berlin, den 11. Oktober 1922. angegeben und konnte auch nicht er- 
Der Polizeipräsident. mittelt werden. 
I. 'V:: Moll. Die zuständigen Polizeiämter wollen für 
botdige riediming Sorge genen u über 
erfolgte edigung eine kur itteilun, 
| Bekanntmachung. an vie Saubtgeschaftsstelle ER RWN 205 
nter Bezugnahme auf den an die : 
Herren ZIMMERER WR Regierungs- Dern de tiber 1922: 
präfdenten usw. gerichteten gemeinsamen Der Polizeipräsident. 
rlaß des Herrn Ministers des Innern I. A.: Schlichting. 
und des Herrn Finanzministers vom (1038. P. 8.22.) 
Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin SW., Wilhelmstr. 32.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.