Path:
Volume Nr. 17, 30. Januar 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

KEEN RED 
Nr. 17. 30. Januar 1922, 
Amtliche Nachrichten 
3 
LE 34 2. 
Bolizei-Präsidiums zu Berlin 
(als amtliches Manuskript gedrud>t) 
| . -- Deckblätter. 
- Hierzu eine Beilage: Kosten für Fürsorge- In Zukunft werden Veränderungen in 
zögtinge. der Gelmwatts: „und Neviereinteiting dur 
BT mem DIQLLEL, ete im njan eines Jeden 
Mönats erscheinen sollen, Vekunntzegeben 
werden. * 
Nachruf. Die Dienststellen werden angewiesen, bis 
Am 23. Januar 1922 verstarb im Staats- zum 15. Februar d. J. die Veränderungen, 
kranfenhaus der Volizei-Unterwachtmeister die während des Druckes der neuerschiene- 
nen Geschäfts- und Reviereinteilung ent- 
Hans Walter, ven vber Fehr u darin Eifel 
ei izei [- ind, Lr Hauptgeichu ele zu agebud)- 
KF Hindertswait Polizeiabteilung Tempe numme 148 81.22 anzugeben. Zn Zu- 
Die Abteilung: verliert int ihm einen wot iind die „weranderungen Zum 
treuen, pflichtbewußten Beamten, der stets Bes Icden Monats der Hauptgeschäfts- 
seine ganze Kraft für den Dienst der "ran Dionttsiellen werden so viel Det 
mngpoligei eingescht 12t. Bei Boraesekten PIE Ut werden die ffe Geschäfts. 
und Kameraden war er gleich geachtet und id Reviereinseinngen erhaiten haben. 
7 ; . ; . erlin, den 24. Januar 1922. 
be Mn Win 173 ein ehren Der Polizeipräsident. 
; i “ 
Berlin, den 24. Januar 1922. (Tab.-Nr. 143 P. 1. 22.) 
Zm Namen der Beamten TT. 
der Polizejabteilung Tempelhof. Aussfstellung von 
Kurb, Ausfandspässen, Si<tvermerken 
Polizetmajor und Abteilund3kommandeur. und Fersonalausweisen. 
qu zum + . . „ 
| Deter Zeit mehren inn (28 
i 5 aß Reisende von den Revierbeamten in 
Bermißte Personalakten Paßangelegenheiten falsch beschieden und 
Die Personalakten des ehemaligen daß Paßvorbescheinigungen von den aus- 
Polizeiwachtmeistex3 Hermann Weykam, fertigenden Beamten nur ab estempelt 
welter zurzeit bei der Dienststelle „Feit- und nicht unterschrieben werden. Gch weise 
stellung von Kriegsschäden“ in Schöneberg deshalb nochmals darauf hin, daß vor 
in Beschäftigung steht, sind ni<t auf- Ausstellung der Paßvorbescheinigung und 
findbar. . de3 Fragebogen: für Sichtvermerke die 
„Sämtliche Dienststellen werden gebeten, Staat angehen und die Meldezeiten 
nach den genannten Akten zu jorien. und genau zu prüjen und einzutragen sind. 
sie im Ermittlungsfalle umgehend an die Den Angaben des Reisenden darf nicht 
Geschäftsstelle 2 des Polizeiamts Lichten» ohne weiteres Glauben geschenkt werden. 
berg zu übersenden. Die Paßvorbescheinigungen und Froge- 
'Berlin-Lichtenberg, 25. Januar 1922. bogen sind von dem ausfertigenden Be- 
amten unter Beifügung seiner Amts8- 
Polizeiamt Lichtenberg, bezeihnung zu unterschreiben und mit 
autre wr Rundstempel zu versehen, ferner ist die 
Ber
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.