Path:
Volume Nr. 101, 22. August 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

Nr. 101. 22. August 1922. 
Amtliche Nachrichten 
des 
os 0, os 
„- 
Bolizei-Präfidiums zu Berlin 
(als amtliches Manuskript gedru>t) 
=. nit genügend beachtet zu werden. Für das 
Dex heutigen Nummer liegt bei: 'Ver- Rec<hnungsamt ist die Angelegenheit von 
fügung vom 1. August 1922 (199. TV. Belang wegen der dem Staat erwachsenden 
K. a. 22), betr: Behandlung der Verwahr- Uebersührungskosten. 
stüde und Verwahrgelder bei der Kriminal- Um gegenüber der Oberrechnungs- 
polizei. kammer eine ausreichende Rühtsertiming 
für die Kostenübernahme zu schaffen, ex- 
GEIER Juche ic, in den e<hnungs- 
belegen den Grund, aus wel- 
Beurlaubung des kassen= hem Hie Leime nIMt in ver Woh- 
: : nung belassen werden konnte. 
te<nischen Regierungsrafes. cih ilich zu machen. 
Während der Beurlaubung des kassen- Berlin, den 30. Juli 1922 
te<hnischen Regiernngsrates vom 21. August ! De sizeiprä ident 
bis zum 17. September 1922 sind sämtliche er Bolizeiprän ni, 
an die Polizeihauptkasse ergehende Ein- a: er oppe. 
nahme-, Ausgabe- und Buchung3anwei- (I.-Nr. 684, IV. K. a. 22.) 
sungen sowie Entwürfe zu solchen . gemäß - . 
Ziffer 3 meiner Verfügung vom 9. Mai . 
1922 (102. P. 2. 22), Amtl Nor Nr. 73, Entfernung monarc<hischer 
ausnähms8lo8 an das ehnungsamt zu 7 7 1 
leiten. Die Auszeichnung auf der Weiser- Hoheitszeichen. ) uu 
mappe hat durch R. unter Hinzufügung Vf. d. M d. IJ. u. d. Fin. Min. v. 21. Juli 
der Mamer der Zuständigen Si0da terei 1922 -- I. e. 460. bezw. 1. C*. 3273 --. 
er Polizeihaupttasse, 3. D. R. 12, zu 9“ Infolge der fortgesehten, gegen den Be- 
schehen. (1582. K. 22.) stand der Republik gerichteten verbreche- 
Berlin, den 15. August 1922. rischen Umtriebe hat sich der verfassungs- 
Der Polizeipräsident. treuen Bevölkerung eine tiefgehende Er- 
I. V.: Moll. regung bemächtigt. Diese wird weiter 
genährt u die M eien en james 
: „ no ichtbaren Zeichen der üheren 
Teichen von Selbstmördern. monarchischem Staatsform, die dew be- 
In der Verfügung vom 6. März 1922 rechtigten Widerspruch weiter Volkskreise 
= Nr. 1302. IV. K. a. 21 --, betr. ND: hervorrufen und von ihnen angesichts des 
jäße für die Fortshaffung und Sicher- Ernstes der Lage als Herausforderung 
stellung von Leichen, inöbesondere im Din- empfunden werden. Unter diejen Um- 
bli. auf die 88 157, 161 St.P.O. ständen erscheint das bloße Vorhandensein 
(Ordner IV Gr..A*), ist zu Biffex 11 des monarchischer Hoheitszeichew an amtlichen 
Abschnitts A bestimmt, daß die Leichen von Stellen; geeignet, die allgemeine Erregung 
Selbstmördern AD wenn gewisse Vor- und Spannung zu erhöhen und aba die 
aussehungen erfüllt sind, in der Wohnung öffentliche Ruhe, Sicherheit und Ordnung 
belassen werden sollen, mithin von der zu gefährden. Zur Abwendung dieser 
UVeberführung aus der Wohnung in die amt- Gefahr bestimmten wir in Abänderung der 
licht | Semen rwohungsielle nach Mög- hierüber ergangenen Erlasse folgendes: 
ichfeit abzusehen ist. | . - - = 
ach Mitteilung des Rechnungzamts des 1) Vgl. M. Bl. i. V. 1919 S. 290 u. 
BPolizeipräsidiums scheint diese Bestimmung : 1922 S. 407.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.