Path:
Volume Nr. 96, 5. August 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

3 
Aktenwagenverkehr. ' BWeglaubigung von Änter= 
Die Verfügung vom 15. Jum 1922 (Amt- riste 
sihe Nachrichten Nr. 84) ist wie folgt zu sc<rift h auf Sostvollmachten. 
verithlgen: eit a Fiell sind 
„Bei Wagen VI i „94 bi 1 Wortlaut 
6 Bei Sonnen NEUE laufende Nr. 21 bis Unterschrift begl aubigt 
21. Revier 123, Hohenschönhausen, Haupt- (Dienstsiegel) N. N. 
straße 43, . NEN Dienststellung; 
22. Polizeiamt Weißensee, einschließlih sondern unter Verwendung des auf 
lich Kriminalpolizei und Außendienst, den Postvollmachtsformularen vorgedruckten 
sowie Reviex 121, Berliner Allee 79, Textes zu beglaubigen. 
23. Revier 122, Weißensee, Berliner Allee Der Beglaubigungs8vermerk hat daher in 
246. - "diesem Falle zu lauten: 
Berlin, den 27. Juli 1922. - Daß H Datum. 
D izeipräside aß Herr . . . - . . . - Vorstehende Post- 
I. Fel Kipräsident vollmacht eigenhändig are chende hat, 
Iker wi wird unter Beidrü>kung des Dienstsiegels 
TMR EEN f 8. Mai 1922 
eine Verfügung vom 18. Mai 
 Vahftrag = (((Amtliche Nachrichten Nr. 73 vom 24. Mai 
zum Verzeichnis der „Sachverständigen für 1922) wird entsprehend eingeschränkt, sie 
egutachtung und Prüfung der Sicherheit8- bleibt für die anderen Fälle der Unter- 
: vorrichtungen in Theatern usw. sc<hriftsbeglaubigungen bestehen. 
zn dem Verzeisuis us aer Tausender Berlin, den 31. Juli 1922. 
ummer- 20, Otto e mi an “ 
Spalte 5, Bemerkungen, die Worte „nur Zer Fasiteipräfihent, 
für Wilmersdorf“ zu streihen. (Ul. a. 22.) 0: o (1521. P. 2.22.) 
Berlin, den 28. Juli 1922. Ms EE 
Der Polizeipräsident. Abteilung I11. . . 
IJ. V.: Conrad. Bermißte Dienstakten. 
on Dieuskälien des ZuiteiBeltiebs, 
0... istenten Grißau = -- sind mi 
SFosizeiamt Kreuzberg. dem Disziplinaxvorgang G. 23. V. Vp. 22 
In Abänderung meiner Verfügung vom und die Disziplinarakten des Polizei- 
5. Oktober 1920 == 1808. P. IL 20 =- Amt- Betriebs-Assistenten Eidhoff-=- 4567 rep. 
Lies Rachrinten Nr. 55 bestim iM. daß Men 0208 E. 42. V. Vp. 21 -- ab- 
olizeiamt Kreuzberg (früher Hallesche en g en. 
Tor) abgekürzt mit P. a aper] wird. Sämtliche Dienststellen werden ersucht, 
Berlin, den 28. Zuli 1922 die Akten im Ermittelungsfalle umgehend 
! Der P li ipräsident.] der Registratur V. Vp. zuzusenden. 
"FS . iz m Berlin, den 2. August 1922. 
BEING (1480. P. 2.22.) Registratur V. Vp. 
a rm I. A.: Hünart. 
rankenkasse der staaklichen ; 
K s f d s Verlorene Akten. 
Shußmannschaft in Berlin. 
A. ur: - Der Vorgang M. 4 V Vp. 21, betr. ge- 
1. Sämtliche Mitglieder des Standes- | richt. Bettaheen gegen den PBol.-Betr.- 
vereins des ärztlichen Hilfspersonals Groß Assistenten Sebastian Meyer =- 634 -- 
Berlin GE R. Massen aud Dengler) wegen widerrechtlicher Beschlagnahme von 
ind dur ertrag zur ; M ; ; 
Mitglieder der Krankenkasse der staatlichen m 000 barem Gelde, ist verloren 
Schutßmannschaft zugelassen worden. Alle Dienststellen der Behörde werden ge- 
2. Seite 29 der Saßung. > Berl beten, nach dem Vorgang zu forschen und 
-. Zahnarzt Dr. Charmac>, Berin- im Ermittlungsfalle denselben umgehend 
Steglib, Schloßstraße 88, ist zu notieren. der Registratur der Verwaltungspolizei zu 
Berlin, den 30. Juli 1922. M. 4 V Vp. 21 zu übersenden. 
Der Polizeipräsident. Berlin, den 3. August 1922. 
I. A.: Throl. Reg. V Vp.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.