Path:
Volume Nr. 9, 16. Januar 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

9 
Seite 17 Ziffer 5 1. Absatz 4. Zeile hinter | Seite 38 3. Absaß 1.--3. Zeile „gleichfalls 
„wah Zir das Wort Zei mit Zahlungsverwert Z versehen und 
Site 3 Zifer, 2 iE Absaß 1. Zeile - nen steinlieferungsihein legt --“ 
„ 1- und“ streichen. en. 
Seite 23 Ziffer 2 2. Absaß 3. Zeile „A Seite 38 3. Absatz 1. Zeile hinter „Ur- 
bezw.“ streichen. . „schrift“ „der Strafverfügung“ jehen. 
Seite 28 Ziffer c 3. Zeile statt „3 A“ Seite 40 15. Zeile statt „straffestsezende“ 
„1! H“ seßen. ' „zuständige“ jeßen. . 
Seite 28 Differ € 4. Zeile statt „3 A“ Seite 43 4. Absaß 5. Zeile statt „Post- 
R fm 40 Erei Si eng 009 Ee anbiihrift- 
SE ET Ear FÄreichen, lichen Bin zum 1. Absaß statt 
Nachr. Nr. 179 vom 27. September 1929 . „Postanweisung Bahltärie Jepen. 
-. Alg. 333. 11. d. 91 --“. Seite - 56 2. Absaß „Die hiesige Eisah- 
Seite 29 Ziffer > 11. und 12. Zeile „zu- ommission gibt Auskunft über den Ver- 
End; Mi nn 2 Zei vse bleib hierorts Eingezogener streichen. 3 
jehen „städtischen Bem Seien; Viffer 4 4. Zeile „Dienstboten 
Sei 31.29: eU von unn jiätt „15.8“ Seite 66. Ziffer 38 2. Zeile „Allerhöchsten“ 
„ ; : reichen. 
Seite-35 2. Absatz 2. und 4. Zeile „Schut- ite 66 Ziffer 38 4. Zeile „( iab- 
manns“ Rei, dafür „Polizeibeamten“ Seite EIE I Zeile „Gmmtedie 
„feßen: . Seite 73 vorletzter Absatz 1. und 2, Zeile 
Seite 35 3. Absaß 1.--4, Zeile „Als statt „Postanweisung“ „Zahlkarte“ seßen. 
Unterschrift =- zu geicnen. streichen, das Seite 76 Anmerkung 11) 5.--7. Zeile „und 
ür seßen „Der Bearbeiter (Leiter des aus Armensachen (Verlassen des Dienstes 
oligeiamts oder Polizeirat) hat die ohne geseßlichen Grund vor Ablauf des 
Keinschrift I. A. mit seinem Namen Dienstvertrages)“ streichen. 
unter WrnEung ves Dienstsiegels, falls Seite 76 Anmerkung 11) 4. Zeile: das 
solcher au den rdru> nicht vorhanden „Komma“ hinter Ortskrankenkassen 
ist zu: zeichnen“. streichen und dafür „und“ pen. 
Seite 35 3. Absaß Hempfchräftliche Berich- Seite 77 Ziffer 6 7. Zeile „Abteilung IV“ 
tigung „Vor Absendung der Reinschrift streichen, dafür „Kalkulatur“ sehen. 
-- (angebracht werden) Ept- streichen. Seite 77 Anmerkung 1. und 2. Zeile „Post- 
Seite 35 3. Absaß 1 and 5. Zeile statt anipeisungen streichen und „Zahlkarten 
„Postanweisung“ „Zahlkarte“ jeten. even. . Nen 
Shan Uetze 92 587 38 Sai 37 Wra KEe a rien 
Hiesiger: Armensachen (f- Nr. 48 Abs. 8) Seite 77 Anmerkung "11. Beile „Bost- 
Seite 35 3. Absaß ha: ndschriftliche Bevich- anweisungen“ streichen un zoamitarien“ 
fung Aueimal statt „Postanweisung“ sehen. (50, V. Vp. 3/22. 
- „Zahlkarte“ seßen. Berlin, den 13. Januar 1922 
Seite 37 Ziffer 20 ganz streichen. Der Polizeipräsident. 
Seite 38 1. und 2. Äbsat streichen. I. V.: Molkr. 
Dru der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin S.W., Wilhelmstr. 32 -
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.