Path:
Volume Nr. 62, 2. Mai 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

zt... 
Nr. 62, 2. Mai 1922. 
Amtliche Rachrichten 
des 
*8, .e 
Bolizei-Präfidiums zu Berlin 
Cals amtliches Manuskript gedruc>t) 
Erholungsurlaub. 'Reuzukeilung . 
Die in Beriahr getwfieue Hesauhsregeinng der Ordnungsnummern an die 
ilt auch) für da atsjahr , da eine € 2.7 .... 
Abänderung seitens des Staatsministeriums Beamten der Kriminalpolizei 
nicht erfolgt ist. „und Verwaltungspolizei. 
ei der Aufstellung der. Urlaubsliste sind . EN ae 0 
also die duch Veröffentlichung in den Amt- Die Beamten der Kriminalpolizei (einschl. 
lichen Nachrichten vom 17. 5. 1921 / 23. 5. 1921 Abt. IA u. 9 erhalten mit Wirkung vom 
Nr. 91 und 96 bekanntgegebenen Urlaubszeiten 1. April 1922 ab Ordnungsnummern mit dem 
einzusetzen. Zusaß K und zwar führen 
In diesem Zusammenhange verweise iH die Kriminalsekretäre die Ordnungs- 
darauf, daß es dem Dienstinteresse abträglih nummen . . - . . 4. 1--50, 
ist, wenn der den einzelnen Beamten und die Kriminalassistenten die Ord- 
Jugesieliten zustehende Urlaub zu oft geteilt nüngsnummern . . . - . - 51--400, 
wird. Ich bitte daher, bei einer Teilung des die Kriminalbetriebsassistenten die 
Gesamturlaubs höchstens eine Drittelung zu- Ordnungsnummern von - . - 401 ab. 
zulassen. (919. P. 2. 22.) Die Beamten der Verwaltungspolizei er- 
Berlin, den 27. April 1922. halten vom gleichen Zeitpunkte ab Ordnungs- 
Der Polizeipräsident. nummern mit dem Zusaß V und zwar 
Ride führen 3 , 
- die Polizeisekretäre die Ordnungs- 450 
- nummern... ois rr ir 1-00, 
Bekanntmachung. die Polizeiassistenten die Ordnungs- 
Nach 8 2 Absaß 4 des Margarinegesetes nummern“. eos eiiie 1504 0 D1I--DDO, 
vom 15. Juni 1897 muß den Margarine- die Hotiseibetrieböassissenten die 
würfeln die Inschrift „Margarine“ einz Ordnungsnummern von . . . ddl ab. 
gepreßt sein. Erfahrungsgemäß wird jeg Berlin, den 15. April 1922. (318. P. 6. 22.) 
die in der Fabrik eingepreßte Zusrift dur Der Polizeipräsident 
Versendung, Lagerung und Berührung oft er SEIN ent. 
EIE gemacht. I. Di Mol. 
Da erwogen wird, bei der in Aussicht 
genommenen Abänderung des Margarine- Gehaltsnac<hzahlung. 
geseßes auf die Beibehaltung des 5 2 Bei der demnächst endgültigen Regelung 
Abjaß 4 zu verzichten, haben die Herren dey Gehaltsbezüge sind Vierteljahre8quit- 
Ressortminister =- vorbehaltlich der Ge<- tungen nach den neuen Säten auszustellen, 
sezeSänderug -- angeordnet, daß Margarine< die nach Gruppen geordnet mit Se 
und Margarinekäsewürfel, auf denen die formular 725 von dew einzelnen Dienst- 
„Inschrift fehlt oder unkenntlich geworden stellen umgehend hierher vorzulegen sind, 
ist, deswegen nicht beanstandet werden und zwar - die Gruppen 13--7 bei Buch- 
sollen, wenn im übrigen die für die Kenn- halterei 7 und 6-2 bei  Buchhalterei 10. 
zeichnung geltenden Vorschriften exfüllt sind. Nach Eingang der Quittungen wird die 
- -„3< erjuche, demgemäß zu verfahren. Zahlung den Dienststellen bekanntgegeben 
Berlin, den 24. April 1922. werden. 
4 Der Potizeipräsihent, Berlin, den 28. April 1922. 
: -„V.: von Lattorff. olizeihauptkasse. 
- (Allgem. 15. I1. G.-8t. N. 22.) R jeihaupi F
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.