Path:
Volume Nr. 59, 24. April 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

Nr. 59. 24. April 1922. 
Amtliche Nachrichten 
' des 
.e.* e 
PBolizei-Präfsidiums zu Berlin 
Cals amtliches Wanuskript gedrudt) 
7 4 5. Seite, A, 9. Zelle: „des Landespokizei- 
. Ergänzung der Grundsäße bezirks Berlin" streichen, dafür „Groß- 
für die Bearbeitung der von den Ab- Berlins“ seen. 
teilungen II und V den Revieren zu über- A, 10. Zeile: hinter „früheren Wohn- 
weisenden Angelegenheiten. ort“ jeßen „falls ein jol<es noc< dort 
1. Seite, I. Ziffer 4: „Gesindesachen (mit besteht. | | 
Ausnahme von Gesindestreitsahen)“ 6. Seite, 11. bis 16. Zeile: „Wird ein Aus- 
streichen. weis“ bis „Berlin zu übersenden“ 
II. Ziffer A, 5. Zeile: „Abteilung V“ streichen. 
streichen, dafür „das Polizeiamt“ jeßen. B, Ziffer e streichen. 
II. Ziffer A, 8. Zeile: „der Regi- 7. Seite, B, 1. und 2. Zeile von oben 
stratur V“ streichen und dafür „den Regi- streichen. Ziffer g und 1 streichen. 
jtraturen“ jeden. . . C, Ziffer a, 9."bis 6. Zeile: „aus den 
11. Ziffer B, 3. Zeile: „bis auf weiteres RiüpeI ang beat bts „und Tegel 
anstatt“ streichen. . . oder“ streichen. 
II. Ziffer B, 4. und 5. Zeile: von „bis- C, Ziffer a, 7. Zeile: „Königlicher“ 
herige Revfer Tagen is „118 A an- streichen, dafür „staatlicher“ sehen. 
zulegendes „streichen. 8. Seite, 17. Zeile: „Abteilung V“ streichen, 
2. Seite, 4. bis 6. Zeile: von „Zur Unter- . dafür „das Polizeiamt“ setzen. 
scheidung ist“ bis „Tagebuch Il zu be- E, 5. Zeile: „Abteilung V“ streichen, 
Sein eien E iniraguugenl die dafür „das Polizetamt“ seßen. 
7. Zeile: hinter „Eintragungen“ die | g Seite, Ziffer 3, 2. Zeile: statt „, ei 
Wörter „m Tagebuch setzen. “ Sehen Bie er“ eee sta t „Ww 
11. Zeile: „und des Tagebuchs“ | Ziffer F, 7, bis 12. Zeile: Von „Ver- 
jure 15 Zeller bB 2 zieht der“ bis „abzugeben“ streichen. 
345/12" bis „3 8,21. 616112 streichen, | H. Seite, 3. Zeile: statt „3 H“ „12 H“ 
, 1. Zeile: „4“ streichen, dafür „2“ DEE Mu 
sjezen; deSgleichen „11“ streichen. ; 11. Seite: „4. Gesindesachen“ bis Schluß der 
C, 5. Zeile: In Spalte 5 ist „der“ Seite streichen. 
streiehen, vaihr „Der“ ed; it“ feh 12., 13. und 14. Seite streichen. 
„ d. Zeile: hinter „Sache“ „ist“ sezen. 15. Seite, Ziffer G streichen. 
0,8. Zeile: „6“ streichen und dafür „4 6. u fie, G irene des8gleichen „dem 
jeßen. Landespolizeibezixk“. 
3. Seite, vorlebte und lebte Zeile von 9. Zeile von „die entgegensiehende Be- 
» Unten: „Die Spalten 7 und 8“ bis „voll- stänmung“ bis Schluß der Seite „ist im 
ständig erledigt und zur“ streichen. ordru>“ streichen, dafür sehen: „Die 
4. Seite, 1. Zeile: „zur Reviersammlung Ausstellung der Leichenpässe erfolgt nach 
gen ist“ den in der Verfügung vom 24. 1. 22 = 
wegzulegen ist“ streichen. 
9. Zeile: „II 2“ streichen. 1. 9a. Aug. 174/21 --- angegebenen Vo- 
D, "7. Zeile: „Königlich“ streichen. schriften (Ö. III. Gr. A.). 
E, 1. Zeile: „Gesinde- und“ streihen. 16. Seite ganz streichen. 
5. Seite, Ziffer A, 4. bis 6. Zeile: „männ- 17. Seite vor „ist diejenige Behörde eines 
liche deutsche“ bis „Militärverhältnisse“ Ortes“ hinzusehen: „Zuständig für den 
streichen. Empfang „der Benachrichtigung, BVox- 
A, 6. Beile: „des Lande8polizeibezirks drud 60C,/. 
Berlin“ streihen und dafür „Groß- Seite 19, Invaliden- und Hinterbliebenen- 
Berlins“ sepem. versicherung.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.