Path:
Volume Nr. 45, 23. März 1922 Verfügung vom 6. März 1922 ... betrifft: Grundsätze für die Fortschaffung und Sicherstellung von Leichen, insbesondere im Hinblick auf die §§ 157, 161 St.P.O.

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

Verordnung * Konzession unterliegen, zur Aufführung 
> -. bringen. Dies ist in jedem Fall, auch 
über Zwieback und CEinback. wenn. es sih um soenannte „„Sfetsche“ 
Auf Grund des 8 34 des Gesees über Handelt, dann anzunehmen, wenn die be- 
die Orm des Verkehes Gef R wat treffende Aufführung eine fortlaufende 
vom 1L Zuni 1921 (Reichsgeseßblatt Handlung enthält, die von einer Mehrzahl 
S. 737) und der 88 13 und 16 der Magi- von Personen. in Rede und Gegenrede zur 
strat8verordnung über Abgabe und Ent- ' Darstellung gebracht wird. In jedem der- 
nahme von Brot und Mell vom 4. August artigen Fall ist sofort der unterzeichneten 
1921 (Gem. Bl. S. 374) wird für den Bezirk Abteilung Bericht zu erstatten. 
der Stadt Berlin angeordnet: Berlin, den 22. März 1922. 
L Der Polizeipräsident. 
Die Verordnung iwer Zwieba> und Ein- Abteilung III. 
ba> vom 10. August 1921 (Gem. Bl. I. V.: von Glasenapp. 
S. 387) wird wie folgt geändert: (Tgb.-Nr. 35. I11. e. 22.) 
1. 8 4 wird aufgehoben. .. inn 
2. 8 5 erhält folgende Fassung: il m 
Der Verkausspreis darf im Klein- Ersaßwahl für den Beamten 
verkauf nicht fbereigen: ausschuß I. | 
bei Fuwieham je Pfund 12,60 & Der 2. Vertreter für die Polizeisekretäre, 
„Einbaum: 5, Il Botiaeifelentaphensetreite und Anwärter 
IL mu Brantengus <uß, 3, A eieisetrelär 
: : : olz, hat sein Amt im Ausschuß wegen 
5. ME wrMdnung tritt mit dem Tage Krankheit niedergelegt und ist somit ie 
Kraft. (431. Ern. Br. 1/22) GAN ttom isar wird der Polizei 
Berlin, den 15. März 1922. sekretär Filter bestellt. Nähere Mit- 
gez. B 5 ß. keitingen, Bezug u Wanteinzeiseiten 
Vorstehende in Nr. 12 des Gemeinde- sogen dur n Heren Wahtommisar, 
Hlaties vr Stadt „Berti! vom 49: März auen auch etwaige Anfragen zu richten 
verkündete rordnung wir n Das Wahler 2372 
er . Ti gebnis ist nach der erfolgten 
polizeilihen Dienststellen vefannigegeben Wahl dem Unterzeichneten einzureichen. 
Seite 3 vom 24. August 1921 -- Berlin, den 24. März 1922. 
Berlin, den 23. März 1922. Der Beamtenausschuß I. 
0. 27, Magazinstraße 3--5. J. A.: von Leszczynski, 
Der Polizeipräsident. 1. BVorsikender. 
- Abteilung W. 0.n. 
IJ. V.: Froißheim: Druckfehlerberic<tigung. 
(Tgb.-Nr. Allg. 256. W. 22.) Durch ein Versehen des Seßers ist in 
Nr Zeiammensiellung der SU Spildunge. 
zeitabschnitte bezügli er Anwärter für 
Sabareibimteruehmen ud | Jolieisetreitrlaufbahn. (Amtliche Nach- 
Tichtspie theater. zichten ; x. 44 vom 3 Mars 108: Zein 
In lepter Zeit haben sich die Fälle ge- 1. Spalte unten zu ie für die Zivil- 
mn. daß 3 Aben Ee Enn anwärter geltende Zahlenreihe mit der- 
und Lichtspieltheatern Einakter, sogenannte jenigen der „Militäranwärter vertauscht 
„Sketsche“, zur Aufführung gebracht worden; für lebtere gilt die insgesamt 
werden, ohne daß der betreffende Unter- 18 Monate, „erhebende Zanlenreihe, ur 
nehmer im Besibe der Schauspielkonzession erstere ie nul Zy ende, wie die 
aus 8 32 der R.G.O. war, was mehrfah brigens auch aus dem Text hervorgeht. 
zu Beschwerden und strafrechtlihen Ver- „ Die Herren Bureauvorsteher werden ge- 
folgungen Anlaß gegeben hat. Die beten, die der Dienststelle zugegangenen 
Polizeiämter werden daher ersucht, die ge- Exemplare ZU Peri une zwar dur 
dachten Unternehmungen, soweit sie nur 115 MEA ai 4 IR 0: * 
im Besit der Konzession aus 8 33a der H <a 
R. G. O. sind, schärfer als bisher darauf- Berlin, den 23. März 1922. 
hin zu überwachen, ob sie Schauspiele, Hauptgeschäftsstelle. 
welche nac< 8 32 a. a. O. einer besonderen - Rollin. 
Dru der Norddeuts<hen Buchdruderei und Verlagsanstalt, Berlin 8.W., Wilhelmstr. 32. |
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.