Path:
Volume Nr. 41, 16. März 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

Transportkkosten. wendigen Leben3bedarfs in der vom Er- 
Die Kosten derjenigen Txansporte, die nag Nr Zh jewei ve 
auf Ersuchen fiskalisher und nic<t- entnommen werden. Der Ab HInitt A gilt 
fiskalischer Behörden mittels der Ge- in der Geltungswoche der bin und 
fangenentransportwagen zur Ausführung in der darauffolgenden Woche; er ist vom 
gelangen; betragen im Rechanngejaht Fuhaber ver Brotkarte vor ihrer einigen 
39 7 „Zir jede iranzporkierie 0: erin thaabe an den Bacler oe Zrosyändier 
, . . 23. K. 22.) abzutrennen un um a 
Berlin, den 17. März 1922. Ir 1er „Brotentnahme gl Woche 
De lizeipräsident. aufzubewahren. 
I > 9 ijeipräfi en Tur den Abschnitt B der Brotkarte dürfen 
h | 
550 e Gebä> abgegeben und entnommen 
. „ erden. 
Zeichenpässe. 1. Diese Verordnung tritt mit dem 
Die Dienststellen werden darauf hin- 13. März 1922 in Kraft. 
gewiesen, daß in der Verfügung vom Berlin, den 1. März 1922. 
54. Januar 1922 -- 19a Allg. 174.21 -- Magistrat. 
Sn 52 0: in Abschnitt Gn B öß 
unter „Inland“ nur da iet de NM ; ) 
preußischen Staates zu verstehen ist. . (5-Nr: 72 Ern. Br. 1/22) 
Am Rande der genannten Verfügung ist Vorstehende :im Gemeindeblatt Nx. 10 
ein entsprechender Vermerk zu machen. der Stadt Derlin vom 5. März M2 03 
Sh „ ienene Verordnung wird den polizei- 
Beli SONN 1922. lichen Dienststellen bekanntgegeben. 
I. As Dr. eee at. Berlin, den 11. März 1922. 
. . . Der Bolizeipräsident. 
(Tgb.-Nr. 1. 9a. Allg. 147. 22.) . „Abt eilun 9,9; 
* .. Lol eim. 
Hundesperre. * Cab.-Nr. Allg. 224. W. 22.) 
Die viehseuc<henpolizeilihe Anordnung i 
vom Eee 1922 (Amtenlait S2 Verlorene Fersonalakten. 
etreffend Hundesperre aus Anlaß der Toll- ; . No tpich8s 
wut, wird, da 4 Voraussezungen für die Die Fersonenotion des - Bolizeibetriehs, 
Schutmaßregeln nicht mehr bestehen, hier- assis eten es a +0 +. Tail 
mit außer Kraft gesebt. Die Aufhebung am 838 V DE et Very hv Mer or: 
gilt von dem Tage der Veröffentlichung. Kalkulatur R geben Ed Tord icht IN 
Berlin-Schöneberg, den 6. März 1922. findbax. 
Der Polizeipräsident. Sämtliche Dienststellem werden gebeten, 
I. V.: Dr. Lehmann. die erwähnten Akten im Ermittlungsfalle 
(1. 3a. Allg. 129/22.) umgehend an die Reg. V. Vp., Zimmer 254 
Sen des Polizeidienstgebäudes, einsenden zu 
“ 4 wollen. 
A usführungsverordnung Berlin, den 10. März 1922. 
über Gebäkgewichte. Registratur V. Vp. 
RERE TEIK EN . 
je Regelung des Verkehrs mit Ge ei 
vom 21. Suni 1921 (Reichsgesepblatt Meldeamtsverlegung. 
SE ett DHT ue au 2 x Ma- Das Ginwohnermeldemut de8 Polizei- 
n x abe und Ent- ie biSheri 
nahme von Brot und Mehl vom 4. August amtes Behlendorf umfasst de brigen 
1921 (Gemeindebl. S. 374) wird für den Zehlendorf, Nikolassee Wannsee Pfauen- 
Bezirk der Stadt Berlin angeordnet: insel Klein-Glieni>e und Potsdamer Forst 
1, 8 3 der Verorniung über Gebä>höhst- (nordlicher Teil) ist am 6. d. M. Zo 
preise 2000 Se parnni ie, voin + Auf Zimmer 389 des Folizeihruptdienssgebäude? 
der Beroun vom 26. Oktober 1921 M Berlin verl en R bur Jer 
(Gemeinden. . 532) erhält folgende zeichen SP Mx 5000 8 
assung: . N 
u den Abschnitt A der Broffarte Berlin-Zehlendorf, den 9. März 1922. 
dürfen nur Sonderzuweisungen an Lebens- Bolizeiamt Zehlendorf. 
mitteln und anderen Gegenständen des not- 1 Freund. 
Drüber Norddeutschen Büchbruckerei und Verlagsanstalt, Berlin 8.-, Wilhelmstr. 32.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.